Kroatiens Kirche im Feldzug gegen Homosexuelle

Homosexulatität - SymbolbildIn Kroatien strebt der Verein “Im Namen der Familie” einen Volksentscheid zur Verankerung der Ehe in der kroatischen Verfassung an. Die katholische Kirche liefert die moralische und logistische Unterstützung und offenbart dadurch ihren Hass auf Homosexuelle, kritisiert die linksliberale Tageszeitung Novi List: “Der Bischof von Dubrovnik, Mate Uzinić, hat der Öffentlichkeit seine hitzige, inquisitorische Seele offenbart.

Mit Hasstiraden gegen die homosexuelle Bevölkerung und gegen diejenigen, die sich für den Schutz ihrer Rechte einsetzen, drückte er seine Unterstützung für das Referendum aus. Die Gläubigen rief er auf, ihre heilige Pflicht zu erfüllen und ‘sich zu wehren gegen die, die christlichen Familien ihre Kinder nehmen und sie vergiften wollen’. … Solch eine Hetzjagd gegen die gleichgeschlechtliche Ehe ist sehr ungewöhnlich, da diese in Kroatien gar nicht erlaubt ist und es auch keine Anzeichen gibt, dass sich daran etwas ändern wird. … Man glaubt wohl, präventiv handeln zu müssen.”

Quelle: http://www.eurotopics.net (14.05.2013)

Symbolbild: © Siebert

 

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT