Marinko Čulić über die Konterrevolution der Kirche in Kroatien

KardinalshutSeit Monaten stellen sich konservative, christliche Gruppen in Kroatien gegen die Politik der linksliberalen Regierung. Hinter der erfolgreichen Verfassungsklage gegen den Sexualkunde-Unterricht an Schulen und dem anstehenden Volksentscheid gegen die Homo-Ehe steht die katholische Kirche. Der Kolumnist Marinko Čulić erläutert im linken Wochenmagazin der serbischen Minderheit, Novosti, die aggressive Rolle der Kirche im Land: „In Kroatien stand der katholische Klerus in Opposition zum Kommunismus. Daraus hat er ein Denkmal übernatürlicher Größe errichtet, um seine überlegene politische Macht zu demonstrieren. Dessen sind wir nun Zeuge. … Hier geht es um Revolution und Konterrevolution, und das in dem klar definierten Sinn, dass die Regierung das Erbe der bürgerlichen französischen Revolution verteidigt. Es geht um die Trennung von Staat und Kirche, das Primat des Staates gegenüber der Familie im Bildungssystem und die Autonomie des Gerichtswesens. Alle, die sich dem widersetzen – in diesem Fall die Kirche – haben sich auf die Seite der Konterrevolution geschlagen. Milanovićs Regierung hat alles Recht der Welt, die erreichten Zivilisationsstandards vor der Kirche zu schützen.“

Quelle: http://www.eurotopics.net (03.06.2013)

Symbolfoto: Aino © Siebert

 

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.