Vor neuem Krieg: USA liefern Waffen an Ukraine – Estland fordert Stationierung von Nato-Raketen

NATO

Der US-Kongress hatte das neue Gesetz am Donnerstagabend verabschiedet, aus formalen Gründen musste es danach vom US-Senat erneut bestätigt werden

Obama wird darin ausserdem aufgefordert, schärfere Sanktionen unter anderem gegen den russischen Rüstungssektor zu verhängen.

Abgeordnete des ukrainischen Parlaments hatten das Gesetz als «historische Entscheidung» bezeichnet, während Russland die USA vor Konsequenzen warnte.

 

Estland fordert Stationierung von Nato-Raketen

Der estnische Verteidigungsminister Sven Mikser hat die Nato-Staaten vor dem Hintergrund des Konfliktes mit Russland aufgefordert, Raketensysteme in seinem Land zu stationieren.

«Ich hätte gerne, wenn hier Mittelstrecken-Flugabwehrraketensysteme der Alliierten stationiert würden und Einheiten, die daran regelmäßig trainieren», sagte Mikser gegenüber dem deutschen Nachrichtenmagazin «Focus».

«Man kann das ständig nennen oder rotierend. Mir ist egal, ob die Katze schwarz oder weiß ist. Hauptsache, sie fängt Mäuse», erläuterte er das Ansinnen.

Grund für die Anfrage ist die Angst vor dem übermächtigen Nachbarn. Dieser lässt über dem baltischen Raum seit längerem sicht- und hörbar seine Muskeln spielen. Fast täglich steigen inzwischen Nato-Kampfjets über auf, um russische Militärflugzeuge «abzufangen».

Estland verfügt selbst nicht über eine eigene wirksame Flugabwehr, deswegen soll das nordatlantische Militärbündnis nun mit Raketen aushelfen.

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

3 KOMMENTARE

  1. alle die hier was fordern sind für krieg mit RUS! keine Sau hat was zu fordern, denn der deutsche hat Null Bock sich von irgendewelchen Deppen in den 3, Weltkrieg zerren zu lassen. macht eure Scheiße gefälligst alleine!

  2. wie dumm muss man eigentlich sein um dieses Spiel der Amerikaner und lettischen Regierung nicht zu durchschauen.
    Waffen Kaufen ohne ende Nato-Kosten so hoch wie möglich , .amerikanische Banken und der IWF helfen doch gerne mit desaströsen Zinsen ihres Kapitals.
    Den Letten wird das Land vom westen gestohlen . weil der Russe kommt? , Ihr werdet schon nach merken wie die lieben Geldfressenden EU- Politiker und die Kapitalbringer aus dem Westen euer Landsleute ausbeutet . Ich glaube es hat schon angefangen Lehrer , Universitäten , Rentner, Kürzungen Kürzungen und nochmal Kürzungen,von Saus und Braus ins Armenhaus.ganz toll.
    Solch eine Regierung haben die Letten nicht verdient.

  3. Bemerkenswerte Politik im Baltikum. Mal angenommen Russland besetzt Lettland. Das waere eine Sache von 20 Minuten. Die Nato wird dann natuerlich auf Lettland ballern was das Zeug haelt um die Russen wieder zu vertreiben. Die Russen ziehen dann wieder ab weil sich mit diesem zerballerten Stueck Land die naechsten 100 Jahre nichts mehr anfangen laesst. Vom letten Krieg vor 70 Jahren liegen immer noch ungefaehrt eine viertel Million Tote in den baltischen Suempfen, auch in Lettland. Da scheint es auf ein paar hunderttausend mehr wohl nicht anzukommen.
    Wie bloede muss man als Politiker sein um in so einen Krieg einzusteigen?

Comments are closed.