Die Grüne Woche wird 90 – Baltische Länder feiern mit

Vom 15. bis 24. Januar 2016 feiert die Grüne Woche auf dem Messegelände unter dem Funkturm in Berlin ihren 90. Geburtstag. Anfangs eine einfache lokale Warenbörse entwickelte sie sich zur international bedeutendsten Messe für Ernährungswirtschaft, Landwirtschaft und Gartenbau. Bedingt durch eine Tierseuche sowie den Zweiten Weltkrieg fand sie in den 90 Jahren nur 81 Mal statt. Insgesamt präsentieren in diesem Jahr über 1.600 Aussteller aus rund 70 Ländern ihre Produkte und kulinarischen Köstlichkeiten.

Seit Jahren mit dabei sind die Baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen. Während 2014 Estland Partnerland der Internationalen Grünen Woche war, hatte im vergangenen Jahr Lettland das Privileg. Mit dem Slogan „Lettland – nimm Dir die Zeit” zog es die Aufmerksamkeit zahlreicher Besucher auf sich.
2016 hat die Messe mit Marokko zum ersten Mal einen außereuropäischen Staat zum Partnerland gewählt. Das afrikanische Königreich präsentiert sich in Halle 18 mit einer beeindruckenden Produkt-Vielfalt und dem Flair einer nordafrikanischen Altstadt, auch Medina genannt. Gewürze, Oliven, Kapern, Linsen und vieles mehr bieten sich dem Besucher dar. Natürlich fehlt auch Couscous nicht, eine der Hauptzutaten der marokkanischen Küche. Das alles und noch viel mehr kann man nicht nur schauen und riechen sondern auch kosten und das nicht nur beim Partnerland Marokko. Fast alle Austeller auf der Messe bieten die Möglichkeit des Kaufens und Probierens.

Ein besonderer Anziehungspunkt auf jeder Grünen Woche ist die Blumenschau. In diesem Jahr an einem neuen Standort in Halle 2.2. Unter dem Motto „Karneval der Blumen“ ist die Blumenhalle geprägt von Pflanzenvielfalt und Farbenpracht. Inspiriert vom Karneval in Venedig, schwimmen auf rund 1.600 Quadratmetern Wasserfläche 40 venezianische Gondeln. 50 kostümierte Figuren, karnevalistisch und blumenreich gestaltet, vervollständigen den Eindruck in der norditalienischen Stadt zu sein.

Veranstalter der Grüne Woche ist die Messe Berlin GmbH. Ideelle Träger sind der Deutsche Bauernverband (DBV) und die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE).

Thomas Marschner
Freier Journalist aus Berlin