art-Karlsruhe 2013: Mit Leidenschaft für die Kunst

"art Karlsruhe", Internationale KunstmesseGemeinsam 2,34 Kilogramm schwer, 990 Seiten stark und gefüllt mit Leidenschaft für die Kunst: das sind Katalog und One-Artist-Katalog zur art Karlsruhe, die vom 7. bis 10. März in der Messe Karlsruhe in Rheinstetten stattfindet. Messechefin Britta Wirtz und Kurator Ewald Karl Schrade stellten das umfassende Werk rund um die Jubiläumsausgabe der Internationalen Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst in der Städtischen Galerie Karlsruhe vor.

Der rote Katalog enthält Informationen zu den 220 Galerien aus 13 Ländern, zur Museumsmeile, zur Sondershow „Fotografien von Gisèle Freund“ aus der Sammlung von Marita Ruiter und zur Sonderedition „Liebe, Glaube, Hoffnung“ des Offenburger Künstlers Stefan Strumbel, der in der dm-arena des Messegeländes extra für die art eine Kapelle errichtet.

Katalog-Präsentation der "art Karlsruhe 2013": v.l. Britta Wirtz, Ewald Karl Schrade und Dr. Susanne Asche
Katalog-Präsentation der
“art Karlsruhe 2013”:
v.l. Britta Wirtz, Ewald Karl Schrade und Dr. Susanne Asche

Der gelbe Katalog ist den 200 One-Artist-Shows gewidmet. Hier beschäftigen sich Galerien mit den Werken eines einzelnen Künstlers und stellen dessen Schaffen und Entwicklung in den Fokus. Seit 2008 wird die beste One-Artist-Show mit dem art Karlsruhe-Preis des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe ausgezeichnet. Das Preisgeld dient zum Ankauf von Werken aus der prämierten Show für den Aufbau einer art Karlsruhe-Collection in der Städtischen Galerie Karlsruhe. Zudem stellte die Leiterin des Kulturamtes der Stadt Karlsruhe, Dr. Susanne Asche, das Programm „Art in Karlsruhe zur art Karlsruhe“ vor, welches das breite kulturelle Angebot rund um die Kunstmesse der badischen Metropole in einem Flyer zusammenfasst.

Erhältlich sind die Kataloge im Buchhandel und online über die Webseite der Kunstmesse unter http://www.art-karlsruhe.de in der Rubrik Besucher/Katalogbestellung.

Quelle: KMK
Fotos: Aino © Siebert und KMK

 

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT