Bald trinken die Esten auch auf dem Spielplatz

In Estland gilt seit Dienstag kein allgemeines Verbot des Alkoholkonsums an öffentlichen Orten mehr

Dass die Gesetzesänderung dem öffentlichen Trinken Tür und Tor öffnet, fürchtet die Journalistin Britt Rosenberg von der liberalen Tageszeitung Eesti Päevaleht:

Das Gesetz zum Schnaps-Trinken an öffentlichen Orten wurde vom ersten Moment seiner Gültigkeit an gefeiert. In der Straßenbahn stellte sich ein ziemlich angetrunkener Mann mit einer dreckigen Sektflasche in der Hand neben mich.

… Das neue Gesetz erlaubt es zwar gar nicht, an allen öffentlichen Orten zu trinken – übrigens auch nicht in öffentlichen Verkehrsmitteln. Aber wenn ein Gesetz schon gelockert wird, wirkt sich dies auf die Akzeptanz eines Verhaltens durch die Allgemeinheit aus. Bald werden die Schnapsliebhaber ihre ‘Rechte’ auch auf dem Schulhof und auf dem Spielplatz in Anspruch nehmen.

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT