Betrunkene Bundeswehrsoldaten prügeln sich an russischer Grenze krankenhausreif

Betrunkene Bundeswehrsoldaten prügeln sich an russischer Grenze krankenhausreif

PolitikZum Kurzlink

Nato-Mission an der Grenze zu Russland: Nach einer Trinkparty in einer litauischen Kneipe, ist es zu einer Prügelei zwischen Soldaten der Bundeswehr gekommen, berichtet der „Spiegel“.

Der Zwischenfall habe sich in der vergangenen Wochen in einer Kneipe im Stationierungsort Rukla ereignet, wo mehrere Bundeswehr-Soldaten zusammengekommen seien.
Gegen zwei Uhr morgens sei es zwischen zweien der stark alkoholisierten deutschen Militärangehörigen zu einem handgreiflichen Streit gekommen. Nachdem die Polizei eingegriffen hatte, ist einer der Soldaten nach Spiegel-Information mit Verletzungen in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert worden.

Im Frühling 2016 soll sich nach Angaben litauischer Medien ein ähnlicher Fall ereignet haben – so sollen sich unweit des Stationierungsorts drei angetrunkene Soldaten der Bundeswehr mit einem ebenfalls nicht nüchternen Einheimischen in Litauen eine Schlägerei geliefert haben.

Im Rahmen der Nato-Abschreckungsstrategie „Enhanced Forward Presence“ sind zurzeit etwa 500 Bundeswehrsoldaten in Litauen, unweit der russischen Grenze,  stationiert.

 

Source link

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

Kommentar verfassen