Das Ende der Regierungsidylle in Litauen naht

Litauischer Ministerpräsident Algirdas Butkevičius
Litauischer Ministerpräsident Algirdas Butkevičius

Die Regierung Litauens ist am heutigen Freitag (22. März) 100 Tage im Amt. Sie genießt in Umfragen große Zustimmung und der Ministerpräsident, Sozialdemokrat Algirdas Butkevičius, ist derzeit der populärste Politiker des Landes. Diese Idylle wird jedoch nicht mehr lange vorhalten, prophezeit die liberale Tageszeitung Lietuvos rytas: “Die amtierende Regierung versucht, schnelle Bewegungen und laute Bekundungen zu vermeiden und somit möglichen Risiken aus dem Weg zu gehen, besonders im Bereich Wirtschaftspolitik. … Doch was derzeit die größte Stärke der Regierung und die Ursache ihrer Popularität ist, ist zugleich auch ihre Achillesferse. … Wie sieht die Strategie der Regierenden für die Beziehungen mit Gazprom und Russland allgemein aus? Wird ein neues AKW gebaut oder wird dieses Projekt der Vorgänger-Regierung begraben? … Die Regierung wird endlich Entscheidungen in den strittigsten Fragen treffen müssen, und bestimmt werden mit diesen nicht alle Wähler zufrieden sein.”

Quelle: http://www.eurotopics.net vom 21. März 2013

Foto: Sozialdemokratische Partei Litauens

 

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT