Das Wachstum der litauischen Wirtschaft ist beeindruckend – IWF

BIP-Niveau hat den bisherigen Höchststand übertroffen

Im neuesten Bericht über die Einschätzung Litauens gibt der Internationale Währungsfonds (IWF) bekannt: das Wachstum der litauischen Wirtschaft war in den vergangenen fünf Jahren beeindruckend, das tatsächliche BIP-Niveau hat den bisherigen Höchststand übertroffen, die Einführung des Euro lief gemeinsam mit wichtigen Erneuerungen der politischen Programme reibungslos ab und die finanzielle Stabilität ist weiter gestiegen.

„Ein nachhaltiges Wachstum angesichts äußerer Herausforderungen zeugt von einer starken Basis der Wirtschaft Litauens und ist ein gutes Zeichen für die Zukunft; doch das Risiko der äußeren Umgebung bleibt“, warnt der IWF in seinem Bericht.

Laut dem litauischen Finanzminister Rimantas Šadžius haben die konsequenten Handlungen Litauens bei der Stärkung der Haushaltsdisziplin, im Bestreben nach Regelung der öffentlichen Finanzen und bei der Organisierung der Wirtschaft des Landes Ergebnisse hervorgebracht, die auch von internationalen Institutionen gewürdigt werden.

Die Beratungen Litauens finden gemäß Artikel IV des IWF-Vertrags jährlich statt. Die letzte Mission der Europa-Abteilung des IWF hielt sich vom 19.-31. Mai in Litauen auf.

Litauen ist seit 1992 Mitglied des IWF, dieser internationalen Finanzbehörde gehören 188 Länder an.

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.