Der Weg nach Sochi: Litauens Team für die Winterspiele

Die 22. Olympischen Winterspiele beginnen am 6. Februar in Sochi, Russland. Litauen sendet neun Athleten, die in fünf verschiedenen Sportklassen teilnehmen werden.

Die litauische Präsidentin, Dalia Grebuskaitė, verkündete am 19. Dezember 2013 in Brüssel , Belgien, dass sie den Winterspielen aufgrund von Russlands Politik keinen Besucht abstatten würde. Sei sei aber zuversichtlich, dass die litauischen Athleten gute Resultate erzielen würden. Für die Kategorie Ski Alpin schickt Litauen zwei Sportler nach Sochi; Rokas Zaveckas nimmt am Riesenslalom der Männer und Männerslalom teil. Ieva Januškevičiutė vertritt die Frauen im Ski Alpin Slalom.

Beim Biathlon-Rennen nehmen zwei Mitstreiter teil; bei den Männern repräsentiert der 24-jährige Tomas Kaukėnas Litauen und bei den Frauen wird es die 30-jährige Diana Rasimovičiūtė sein, die unter der litauischen Flagge fährt.

Auch im Skilanglauf wird Litauen durch zwei Athleten vertreten. Vytautas Strolia wird in drei Kategorien teilnehmen: Men’s 15 km Classical, Men’s 30 km Skiathlon und Men’s 50 km Freestyle. Zum Rennen der Frauen wird Ingrida Ardišauskaite geschickt, die am Wettlauf der Frauen beim 10 km Classical teilnimmt.

Tobias-and-Stagniuns-at-2011
Izabella Tobias und Deividas Stragniūnas in 2011 | Quelle: Wikipedia.org

Litauens Präsidentin Dalia Gribauskaitė hatte sich ursprünglich dagegen widersetzt der 22-jährigen Izabella Tobias, der Partnerin des Eiskunsttänzers Deividas Stagniūnas (28), die litauische Staatsbürgerschaft zuzusprechen. Tobias wurde in New York, USA, geboren und vertrat bis vor Kurzem noch Georgia. Das wäre das zweite Mal gewesen, dass Deividas Stagniūnas nicht an den Olympischen Spielen teilnehmen könnte wegen der fehlenden Staatsbürgerschaft seiner Tanzpartnerin, hätte Gribauskaitė am 2. Dezember nicht Tobias’Antrag bewilligt.

Damit ergibt sich für Tobias und Stagniūnas zum ersten mal die Gelegenheit, an den Olympischen Winterspielen teilzunehmen. 2013 qualifizierten sie sich bei der Weltmeisterschaft für die Winterspiele in Sochi.

Im Short Track Speed Skating wird die 19-jährige Agnė Sereikaitė auf 500, 1000 und 1500 Meter-Rennen antreten. Sereikaitė gewann Bronz für Litauen bei den Winteruniversiaden, die in Italien ausgetragen wurden. Jetzt hofft sie auf eine Wiederholung ihres Erfolges bei den Olympischen Spielen in Russland.

Der Träger der Nationalflagge bei der Eröffnungszeremonie wird der Eistänzer Deividas Stragniūnas sein.

 

 

Autor: Aleksejus Podpruginas | Uebersetzung: Elisabet Hill

Quelle: baltic-review.com

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT