Die litauische Präsidentin ruft zu den Waffen

Die litauische Präsidentin plädiert für eine militärische Unterstützung der Ukraine

Im Konflikt mit Russland plädiert die litauische Präsidentin Dalia Grybauskaite für eine militärische Unterstützung der Ukraine, berichtet Deutsche Wirtschafts Nachrichten

«Wir müssen militärisch unterstützen und militärisches Material in die Ukraine senden», sagte Grybauskaite vor Beginn eines Treffens der europäischen Staats- und Regierungschefs in Brüssel.

Russland befinde sich mit der Ukraine faktisch im Krieg und damit in Auseinandersetzungen mit einem Land, das näher an Europa rücken wolle.

«Das heißt, dass Russland praktisch im Krieg mit Europa ist», sagte die Politikerin. «Die Ukraine ficht heute einen Krieg stellvertretend für ganz Europa aus.»

Litauen war ebenso wie die Ukraine einst Teil der Sowjetunion.

Grybauskaite forderte im Verhältnis zu Russland ein komplettes Embargo für Militärgüter. Sanktionen gegen Moskau müssten auf bestehende Rüstungsverträge ausgeweitet werden. Bisher sind nur künftige Lieferungen betroffen. Paris will eine bereits vereinbarte Lieferung von Kriegsschiffen an Moskau noch ausführen.

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat gewarnt, dass die Auseinandersetzung mit prorussischen Rebellen in der Ostukraine in einen “umfassenden Krieg” zu eskalieren droht.

Am Rande des EU-Gipfels in Brüssel sagte Poroschenko am Samstag, dass man sehr nah an dem Punkt sei, an dem es kein Zurück mehr gebe.

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.