Die litauische Präsidentin: Putin, genau so wie Hitler und Stalin, benutzt Nationalität als Vorwand

Die litauische Präsidentin Dalia Grybauskaite hat den russischen Staatschef Wladimir Putin mit Stalin und Hitler zugleich verglichen.

„Er benutzt die Nationalität als Vorwand, um mit militärischen Mitteln Land zu gewinnen“, sagte die Politikerin in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin FOCUS.

„Das ist exakt das, was Stalin und Hitler gemacht haben. Solche Vergleiche treffen absolut zu.“ Nicht nur die Ukrainer sondern auch Balten und Polen bekämen russische Aggression ständig zu spüren. Praktisch jede Woche fänden Streitkräfteübungen in Kaliningrad an der Grenze zu Litauen statt. „Die Militarisierung dort ist immens.“ Dauernd passierten auch kleine Provokationen. So habe kürzlich ein russisches Boot versucht, Bauarbeiten an einer Stromleitung in der Ostsee zu unterbinden.

Russland wolle die Balten in wirtschaftlicher und energiepolitischer Abhängigkeit halten und aus ihnen unzuverlässige Mitglieder von Nato und EU machen.

Nach Angaben von Grybauskaite gab es offenbar russische Angebote an die Baltenstaaten Estland und Lettland, Öl- und Gaspreise zu senken, wenn diese Länder dafür aus der Nato austräten.

Die Staatschefin, die gerade für eine zweite Amtsperiode wiedergewählt wurde, zeigte sich auch nicht von einer baldigen Lösung in der Ukrainekrise überzeugt. Sie traue Putin nicht im Mindesten.

„Er ist sehr kalkuliert. Was er verspricht, setzt er nicht um. Wenn doch, dann, weil es ihm nutzt.“ Die Balten hätten den russischen Präsidenten keineswegs mit ihrer scharfen Rhetorik in die Enge getrieben. Russland habe dagegen all die Jahre Druck ausgeübt und dazu vor allem die Energieabhängigkeit benutzt.

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

2 KOMMENTARE

  1. Wer Putin mit Hitler vergleicht hat jedes Realitätsbewusstsein verloren .
    Mit solchen Reden facht man Kriege an und treibt seine angeblichen Partner( EU ) mit in den Krieg.
    Die Russen sollten diese mit Hass verseuchten Länder verlassen und Putin soll jede wirtschaftliche Beziehung zu diesen Staaten abbrechen .
    Vielleicht hilft wirtschaftliche Not das Hirn solcher Politiker wieder zu aktivieren .

    • Das „große Rußland“ist durch den Ölpreisverfall und Die
      Sanktionen des Westens wirtschaftlich KO.Es ist bloß eine
      Frage der Zeit bis Vladimir Putler Insolvenz anmelden muß.Doch die Bevölkerung ist durch die Falschinforma-
      tion in geistiger Umnachtung!

Comments are closed.