Die Schweiz ist von Touristen aus dem Baltikum sehr beliebt – Harry John, Direktor von „Made in BE!“ über die Tourismusdestination der Region Bern

Die Schweiz – das Tausenderlei-Seen- und Alpenland – ist eine Prestigedestination für Touristen aus der ganzen Welt. Und es ist nicht verwunderlich: Zahlreiche Messen, Kurorte, erstklassige Hotels, einzigartige Natur und Atmosphäre, lokale Spezialitäten warten auf Sie in der Schweiz. Harry John, Direktor von „Made in BE!“, mit dem Interview über die Tourismusdestination der Region Bern.

Harry John, Managing Director bei BE! Tourismus AG
Harry John, Managing Director bei BE! Tourismus AG

– Könnten Sie erzählen, was eigentlich „Made in BE!“ ist? Was stand hinter der Idee, Ihre Organisation zu gründen? Wer ist/sind der Gründer/die Gründer?

Harry John: Gründer und Aktionäre sind zu 51% die Berner Destinationen und zu 49% der Kanton Bern welche hinter der Gründung der BE! Tourismus AG stehen. Zweck und Idee ist ein koordinierter Auftritt am Markt basierend auf der Strategie House of Brands.

– Der Kanton Bern ist ohne Zweifel eine der besten Weltdestinationen. Aber es gibt auch schöne Gegenden beispielsweise in Österreich oder in Südtirol. Was, Ihrer Meinung nach, kann Touristen genau in die Region Bern locken?

HJ: Neben der abwechslungsreichen Natur und vielfältigen Angeboten locken zahlreiche Events die Gäste ins Berner Oberland und in die Hauptstadtregion Bern. Der Tourismus hat eine sehr lange Tradition und geht in die belle epoque Zeit zurück.

Daneben sind Weltmarken hier zuhause: Neben dem Swatch Konzern mit Aushänge-schildern wie Omega, Tissot oder Longines ist auch Rolex ist in Biel beheimatet. Hinzu kommen bekannte Brands wie Toblerone, Ovomaltine, Kambly, Emmental oder USM.

Auch berühmte Persönlichkeiten wie Ursula Andress, Michelle Hunziker oder Fabian Cancellara stammen aus dem Kanton Bern oder haben hier gelebt (Albert Einstein).

– Die Schweiz ist von Touristen aus dem Baltikum sehr beliebt. Aber der Grad der Berühmtheit von verschiedenen Schweizer Orten unterscheidet sich manchmal erheblich. Sehr berühmt sind z.B. Montreux (Waadt), Zermatt (Wallis), Davos (Graubünden). Was Besonderes bietet die Region Bern an?

HJ: Unsere Top Brands im baltischen Markt sind sicher Gstaad, Interlaken, die Jungfrauregion mit den Jungfraubahnen und Grindelwald sowie die Hauptstadt Bern, welche stark im Messe-, Kongress- und Städtetourismus ist. Hinzu kommen zahlreiche bekannte Hotels wie das Gstaad Palace, das Alpina und das Grand Hotel du Parc in Gstaad, das Victoria Jungfrau in Interlaken oder das Schweizerhof und das Bellevue Palace in Bern. Auch Wellness und die Gastronomie spielen eine wichtige Rolle, mit 1455 Gault & Millau Punkten ist Bern Spitzenreiter in der Schweiz. Gerade die Vielfalt unserer Destinationen und Produkte macht die Attraktivität des Kantons Bern aus. Last but not least ist Bern die Hauptstadt der Schweiz und kann auf eine baltische community zählen.

– „Made in BE!“ ist sozusagen das Dach für 9 Destinationen. Wie Sie schon erwähnt haben, unter Touristen aus dem Baltikum sind Interlaken, Gstaad und Jungfrau besonders bekannt. „Made in BE!“ kann sich damit (noch) nicht brüsten. Haben diese genannten Destinationen deswegen überhaupt das Interesse, sich von „Made in BE!“ repräsentieren zu lassen? Es könnte sein, dass Touristen denken, „Made in BE!“ und z.B. Jungfrau seien zwei verschiedene Destinationen.

HJ: Wir wollen keine Dachmarken- oder zentrale Markenstrategie fahren, sondern das Label Made in BE! soll mit dem Auftritt madeinbern.com unsere Destinationen stärken und ihren Auftritt auf den Nah-und Fernmärkten stärken. Gerade auf dem wichtigen Markt Russland wollen wir vermehrt auftreten in Partnerschaft mit Schweiz Tourismus. Daneben sind unsere Destinationen und Leistungsträger wie Hotels aktiv in Russland und den Baltischen Staaten präsent.

– Welche Veranstaltungen in der Region Bern könnten Sie nennen, die Sie unseren Leserinnen und Lesern zu Besuch besonders empfehlen?

HJ: Ich denke da an das Menuhin Festival, das Tennis Open oder das Beach Volley in Gstaad. Diese Destination hat sich einen besonderen Namen im Eventbereich geschaffen hat. Hinzu kommen weitere Top Events wie die Ski Weltcup Rennen in Wengen und Adelboden, zahlreiche populäre Grossevents in Interlaken sowie kulturelle Anlässe in der Stadt Bern.

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT