Drogen-Lieferservice: In Berlin mehr als 150 Kokain-Anbietern tätig sind – Eine Nacht unterwegs mit dem Kokain-Dealer

Ein Reporter der „Welt“ konnte in Berlin den Kokain-Dealer Carlos für eine Nacht begleiten

Das erste Treffen fand in einer neutralen Wohnung in Berlin Mitte statt. Carlos bestand darauf, elektrische Geräte auszuschalten und Notizen von Hand zu fertigen.

Dann erzählte er, dass er pro Monat 400 Gramm Kokain verkaufe. Damit generiere er 20.000 Euro Umsatz und etwa 8.000 Euro Gewinn steuerfrei. Carlos liefert direkt an seine Kunden. Dann ging es los, die erste Lieferung findet am Potsdamer Platz statt. Es wurden zehn Gramm wie bestellt abgeliefert.

Danach ging es weiter. In Berlin-Mitte folgte die nächste Lieferung. Ein Künstler feierte eine Party. Die ganze Nacht werden Drogen abgeliefert und Geld kassiert. Carlos ist nur einer von geschätzten 150 Lieferservice-Anbietern. Am Ende der Nacht sind 37 Gramm verkauft und 1.850 Euro umgesetzt.

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.