Estland baut antikommunistisches Denkmal – für knapp sieben Millionen Euro – VIDEO

Estland baut antikommunistisches Denkmal - für knapp sieben Millionen Euro - VIDEO
PanoramaZum Kurzlink

Im Herbst 2018 wird in Tallinn eine Gedenkstätte für die Opfer des Kommunismus unter dem Namen „Weg“ errichtet. Wie das estnische Nachrichtenportal ERR schreibt, soll die Fläche des gesamten Komplexes 30.000 Quadratmeter betragen.

Dabei soll der Bau 6,6 Millionen Euro kosten. Das Projekt werde aus dem Budget des Estnischen Fonds für Hilfe an Repressionsopfer sowie aus dem Staatsetat finanziert. Der Bau an sich werde nur aus dem Staatsbudget bezahlt.

Die Gedenkstätte wird laut ERR aus zwei Teilen bestehen – „Weg“ und „Hausgarten“. Unter anderem werde es ein Monument für Offiziere geben.

(function(d, s, id) {
var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0];
if (d.getElementById(id)) return;
js = d.createElement(s); js.id = id;
js.src = „http://connect.facebook.net/de_DE/sdk.js#xfbml=1&appId=473802656111831&version=v2.8“;
fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs);
}(document, ’script‘, ‚facebook-jssdk‘));

Source link

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt! Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

Kommentar verfassen