Estland: Flachrelief des ersten russischen Präsidenten Boris Jelzin wurde in Tallinn enthüllt

Ein Flachrelief des ersten russischen Präsidenten Boris Jelzin wurde am Donnerstag in der estnischen Hauptstadt Tallinn feierlich enthüllt, teilte der Pressedienst des hauptstädtischen Bürgermeisteramtes mit

Elzin

Am Basrelief steht in Estnisch, Russisch und Englisch geschrieben: Zum Andenken an den ersten russischen Präsidenten Boris Jelzin, für seinen Beitrag zur friedlichen Wiederherstellung der estnischen Staatlichkeit in den Jahren 1990-1991.

Das Basrelief wurde von der Vorsitzenden des estnischen Parlaments, Ene Ergma, enthüllt.

Der Enthüllung wird Naina Jelzina, Witwe des ersten Präsidenten Russlands, als Ehrengast beiwohnen.

Eine Gruppe von Gesellschaftspolitikern und Unternehmern Estlands hatte im Februar vorigen Jahres vorgeschlagen, den Beitrag Jelzins zur Wiederherstellung der Unabhängigkeit Estlands zu verewigen. Die Mittel für die Aufstellung des Reliefs wurden durch Spenden gesammelt.

Im Januar 1991 waren im Zuge des Tallinn-Besuches von Boris Jelzin die Abkommen mit Estland, Lettland und Litauen unterzeichnet worden, wonach Russland (damals noch eine Republik im Bestand der UdSSR) als erstes die Unabhängigkeit aller drei baltischen Republiken anerkannt hatte.

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT