Estlands Problem mit Nichtbürgern

Foto: Stadtteil Lasnamäe in Tallinn
Stadtteil Lasnamäe in der Hauptstadt Tallinn – hier wohnt der Grossteil der in Estland lebende Russen.

Über den EU-Mitgliedsstaat Estland ist im Rest Europas nur wenig bekannt, schreibt Shortnews. Dabei gilt das Land an der Grenze zu Russland als Vorzeigemodell für eiserne Sparpolitik.

Doch Estland hat ein großes soziales Problem: Zwischen den Esten und der russischen Minderheit gibt es eine tiefe Kluft, zudem sind etwa 95.000 ethnische Russen ohne estnischen Pass. Da sie mit Esten nicht auf einen Augenhöhe stehen, bleiben die Russen lieber „Aliens“, als lassen sich einbürgern.

Archivfoto © Aino Siebert

 

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.