Eurovision: Vaidas Baumila und Monika Linkytė führen Litauen ins Finale

Das litauische Sängerduo Vaidas Baumila und Monika Linkytė hat den Einzug ins Finale des Eurovision Song Contest geschafft

Im 2. Halbfinale der Eurovision, das am Donnerstag stattfand, trat das litauische Paar als erstes mit einem gutgelaunten Liebessong auf, der von der Sängerin Monika Liubinaitė und dem Komponisten Vytautas Bikus stammt.

Im 2. Halbfinale sangen die Vertreterinnen und Vertreter von 17 Ländern. Das Finale erreichten 10 von ihnen: neben Litauen sind das Sängerinnen und Sänger aus Polen, Slowenien, Schweden, Norwegen, Montenegro, Zypern, Aserbaidschan, Lettland und Israel.

Aus dem 1. Halbfinale, das am Dienstag stattfand, gelangten ins Finale des Song Contest Estland, Georgien, Armenien, Russland, Rumänien, Ungarn, Griechenland, Belgien, Serbien und Albanien.

Im Finale des 60. Eurovision Song Contest, das am kommenden Samstag in Wien stattfindet, werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 27 Ländern auftreten.

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT