Holzwirtschaft Litauens bekommt Vorrang beim Kauf von Holz

Litauen kann Holzwirtschaft ruhig bevorzugen

Dem litauischen Parlament liegt ein Gesetzesvorschlag vor, nach dem die Holzwirtschaft des Landes Vorrang beim Kauf von Holz aus heimischen Wäldern bekommen soll.

Die Förster sind dagegen und verweisen auf mögliche Verletzungen des fairen Wettbewerbs. Die Wirtschaftszeitung Verslo žinios fordert endlich eine klare Politik zu dem mittlerweile lang diskutierten Thema:

Auch in anderen Ländern gibt es Privilegien für die Vertreter der Holzindustrie – in Lettland, Estland, Polen, Schweden.

… Unter diese Geschichte muss endlich ein Schlussstrich gesetzt werden. Die Regierung muss sich entscheiden und nicht weiter Zeit verschwenden. Was für eine Staatspolitik wollen wir haben, welchen Sektoren können wir Priorität geben?

… Wenn die Holzverarbeitungsindustrie für sich diese Regelung erkämpft und dann in die Produktionsentwicklung investiert, gut bezahlte Arbeitsplätze schafft und den Staatshaushalt mit Steuern bereichert, dann wird diese Ausnahme von Nutzen sein.

 

eurotopics

euro|topics ist ein Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Seit Mai 2008 erstellt das Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung n-ost die Presseschau

1 KOMMENTAR

  1. Und das Ganze noch mit Steuergeldern aus Brüssel subventioniert ?
    Marktwirtschaft heißt die Devise =Europa weite Ausschreibungen .
    Nicht immer nur auf Kosten anderer leben ,wie in der Ukraine !

Comments are closed.