Kein Putin-treues Pop-Festival in Lettland

Im Juli steht Lettland wieder das Pop-Festival New Wave ins Haus, das jeden Sommer das Kurbad Jūrmala in ein Mekka der russischen Musikbranche verwandelt.

Die nationalkonservative Latvijas Avīze hofft, dass das Musikfest in diesem Jahr nicht stattfindet:

Es ist höchste Zeit, über das Schicksal des Festivals zu entscheiden. Alternativ könnte man einfach abwarten, dass es zum Skandal kommt und das Festival diesen Sommer platzt. Denn das lettische Außenministerium kann immer noch jenen russischen Pop-Stars ein Visum verweigern, die die chauvinistische Politik von Putin am stärksten unterstützen. In den Tages des Festivals wird Lettland gewiss ein schlechtes Bild abgeben, denn der russische Präsident wird wie immer den Teilnehmern seine Grüße schicken. Danach kommt ein grandioser Applaus und alle werden sich erheben.

… Wenn das von Putin-Getreuen organisierte Festival diesen Sommer abgesagt wird, bleibt wenigstens die Hoffnung, dass in den nächsten Jahren nur Touristen und Kulturschaffende aus Russland nach Jūrmala kommen, die nichts mit Putins Politik der Gewalt zu tun haben.

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT