Lettland: Das Wirtschaftsumfeld langfristig umgestaltet werden soll

Lettische Wirtschaftspolitik beneidenswert

Die lettische Regierung hat am Donnerstag ein Gesetz verlängert, wonach neu gegründete Kleinunternehmen in den ersten drei Jahren nur neun Prozent Mehrwertsteuer zahlen. Die Wirtschaftszeitung Äripäev blickt voller Neid auf die Letten:

„Damit wurde ein Gesetz präzisiert und verlängert, dessen klare Absicht es ist, Kleinunternehmen zu unterstützen. Das ist nicht die einzige wichtige Entscheidung. In Lettland gilt seit zwei Jahren eine Obergrenze für Sozialabgaben bei einem Gehalt ab 3.867 Euros. Damit soll die Schaffung hochbezahlter Arbeitsplätze begünstigt werden. Das sind klare Beispiele, wie das Wirtschaftsumfeld langfristig umgestaltet werden soll. … Außerdem zeigt das klar und deutlich: Wenn zu Beginn des Jahrhunderts Estland mit frischen und neuen Ideen der Wegweiser in der Region war, müssen wir nun mit Hochachtung auf die Letten schauen.“

eurotopics
euro|topics ist ein Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Seit Mai 2008 erstellt das Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung n-ost die Presseschau