Litauen: Die pulsierende Großstädte und unberührte Sandstrände

In Litauen finden sie pulsierende Großstädte und vom Menschen unberührte Sandstrände

Die Britische Zeitung „Huffington Post“ empfiehlt Reisenden, die auf der Suche nach neuen Eindrücken sind, im Jahr 2015 unbedingt Länder wie Singapur, Namibia, Nicaragua, die Philippinen und Litauen zu besuchen! Laut den Reportern kann man hier pulsierende Großstädte und vom Menschen unberührte Sandstrände finden.

Litauen endlich die Reste der sowjetischen Besatzung abgelegt hat und in diesem Jahr der Eurozone beigetreten ist; deshalb kann diese Perle des Baltikums jetzt noch besser von Touristen erreicht werden als vorher.

Die veränderte Situation Litauen erfreut, und für Reisende aus dem Ausland ist dies eine hervorragende Gelegenheit, Vilnius zu besuchen.

Die Hauptstadt des Landes ist am meisten bekannt für ihre Altstadt, die als größte Europas gilt. Ein nicht unerheblicher Teil von ihr besitzt Gebäude im Stil der Gotik, und auf Grund ihrer Einzigartigkeit wurde die Altstadt in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen.

„Vilnius ist eine herrliche Stadt Osteuropas, die Touristen bestimmt nicht enttäuscht. Wenn Sie kein Städtefreund sind, können Sie immer noch ein weiteres Anziehungszentrum für Touristen und ein weiteres Objekt des Welterbes besuchen – die Kurische Nehrung, einen 98 km langen Streifen aus Stränden und Dünen, der im Süden in das russische Gebiet von Kaliningrad hineinreicht“, betont die „Huffington Post“

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT