Litauen: Dummheit aus Hochschulen verbannen

Präsidentin Dalia Grybauskaitė will den Zugang zu litauischen Hochschulen erschweren und eine bestandene staatliche Schulabschlussprüfung zur Voraussetzung für den Besuch machen

Derzeit wird dies nicht verlangt, sofern man für das Studium selbst zahlt.

Der Journalist Rimvydas Valatka unterstützt das Anliegen auf dem Online-Portal des litauischen Rundfunks LRT:

Es ist ein Kinderspiel, einen Studienplatz an einer litauischen Hochschule zu bekommen. 566 Studienanfänger, die ein Diplom an litauischen Fachhochschulen anstreben, haben keine staatliche Abschlussprüfung abgelegt! Sogar an den Universitäten könnte man gut zwei Seminare aus solchen Personen bilden, dort sind es 57. … Dummheit kennt keine Grenzen, wie wir wissen. Jammer und Elend überkommen jedoch das Land, wo die Dummheit sich in die Universitäten hineindrängt und ungestraft demonstriert, dass sie hier am richtigen Platz ist.

 

euro|topics ist ein Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Seit Mai 2008 erstellt das Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung n-ost die Presseschau

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT