In Vilnius hat der 20. „Kino-Frühling“ begonnen

Mit der Eröffnungszeremonie am Donnerstagabend in der Litauischen Nationalen Philharmonie in Vilnius haben die Veranstaltungen zum 20-jährigen Jubiläum des internationalen Festivals „Vilniusser Kino-Frühling“ begonnen

Es werden mehr als 250 Filme präsentiert, darunter auch eine Retrospektive des litauischen und ausländischen Kinos und Filme, die bei den großen internationalen Filmfestivals mit Preisen ausgezeichnet worden sind.

In fast 1000 Filmvorführungen, die vom 19. März bis 2. Mai in Vilnius, Kaunas, Klaipėda, Panevėžys und Šiauliai stattfinden werden, können die Zuschauer 272 Filme in 16 verschiedenen Programmen ansehen. Es gibt z.B. Vorführungen speziell für Anwärter auf den „Oskar“, zwei Wettbewerbsprogramme, ein Programm für Baltisches Kino und Retrospektiven der Filme zweier Regisseure.

Das Programm „Neues Europa – neue Namen“ enthält zehn Filme, deren Schwerpunkt soziale Themen sind. In diesem Programm wird auch der litauische Film „Sangailės Sommer“ von Alantė Kavaitė gezeigt, der beim angesehenen Kinofestival „Sundance“ den Preis für die beste Regie erhielt.

Das Baltische Kinoprogramm präsentiert 11 Filme, die von Regisseuren aus Litauen, Lettland, Polen, Dänemark, Finnland, Schweden, Deutschland und Russland stammen.

Der „Kino-Frühling“ wird in diesem Jahr Besuch vom litauisch-stämmigen Regisseur und Oskar-Preisträger Michel Hazanavicius bekommen. Er wird seinen neuesten Film „The Search“ vorstellen, in dem das Thema des Kriegs in Tschetschenien verarbeitet wird.

Auf dem Festival wird auch eine Retrospektive der Filme des französischen Kinogiganten und Regisseurs Leos Carax gezeigt werden. Carax plant ebenfalls einen Besuch in Vilnius.

Ein weiterer besonderer Gast ist der kolumbianische Politiker und ehemalige Bürgermeister von Bogota sowie Anwärter auf das Amt des kolumbianischen Präsidenten Antanas Mockus. Den Organisatoren des Festivals versprach er, an der Vorführung des Films „Bogota“ über seine Wahlkampagne teilzunehmen – der Film stammt vom dänischen Regisseur Andreas Møl Dalsgaard.

Es werde auch die frisch mit dem Oskar ausgezeichneten und die für sie nominierten Filme „Birdman“, „Timbuktu“, „Leviathan“, „Citizenfour“ u.a. vorgeführt.

Im litauischen Kinoprogramm werden 53 Filme vorgestellt, davon 37 Kurzfilme.

 

Quelle: Lietuva

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.