Litauische Boxer Eimantas Stanionis ist Europameister geworden

Eimantas Stanionis
Eimantas Stanionis

Der zwanzigjährige Litauer Eimantas Stanionis gewann bei den Box-Europameisterschaften (15.08.2015) die Goldmedaille

Im Weltergewicht-Finalkampf der 41. Europameisterschaften der Männer in Bulgarien schlug der litauische Boxer mit einem technischen Knockout Pavel Kastramin aus Belarus.

Die Schläge des litauischen Sportlers waren von Kampfanfang an präziser. Dem belarussischen Sportler musste nach dem Einschlagen der Augenbraue zweimal eine Blutung gestoppt werden.

Nach einem weiteren Kontakt stellte der Richter in der dritten Runde den Kampf ein und erklärte Stanionis zum Sieger.

Alle drei Richter haben die Überlegenheit des Litauers auch in den beiden ersten Runden  anerkannt.

Eimantas Stanionis hat in diesen Meisterschaften auch das Ticket zur Teilnahme an den Weltmeisterschaften gewonnen.

Wir erinnern daran, dass die Bronzemedaille im Weltergewicht vom Litauer Evaldas Petrauskas erkämpft wurde.

An den Europameisterschaften nahmen 220 Boxer aus 41 Staaten teil.

Die Tickets zur Teilnahme an den Weltmeisterschaften gebühren den Boxern, die bei den Europameisterschaften die Plätze 1–6 erreicht haben.

Während der Weltmeisterschaften wird der Kampf um die Tickets zur Teilnahmen an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im nächsten Jahr stattfinden.

Seit der Wiedererlangung der Unabhängigkeit Litauens hatte nur Vitalijus Karpačiauskas eine Goldmedaille bei den Europameisterschaften gewonnen. Seinen Triumph feierte er im Jahre 1993

 

European boxing final – Eimantas Stanionis vs Pavel Kastramin

 

[divider]INFOBOX[/divider]

Eimantas Stanionis
Eimantas Stanionis

Eimantas Stanionis (geboren 17. August 1994 in Kaunas) ist ein litauischer Boxer im Weltergewicht.

Er gewann eine Bronzemedaille bei den Junioren-Europameisterschaften 2010 in Lwiw, erreichte den 5. Platz bei den Jugend-Europameisterschaften 2011 in Dublin und den 8. Platz bei den Jugend-Weltmeisterschaften 2012 in Jerewan. Eimantas Stanionis schlug in den Wettkämpfen Oleg Dowgun, Michal Satorsky, Patrik Velky, Qais Ashfaq, Thomas Waites, Salavat Chatujew und Artur Biarslanow, während er seine Niederlagen gegen Farid Ismailow, Radschab Butajew und Pərviz Bağırov erlitt.

In der Elite-Klasse wurde Stanionis 2012, 2013, 2014 und 2015 Litauischer Meister. Nachdem er 2013 nur knapp bei den Europameisterschaften in Minsk und den Weltmeisterschaften in Almaty ausgeschieden war, gewann er 2014 die Silbermedaille bei den EU-Meisterschaften in Sofia. Nach Siegen gegen Michael Gunitzberger, Sam McNess und Wasilii Belous, schied er erst im Finalkampf gegen Simeon Chamow mit 1:2 aus. 2015 gewann er die Europameisterschaften in Samokow. Er schlug dabei Balázs Bácskai, Simeon Chamow, Youba Sissokho und Pawel Kostromin.

Darüber hinaus gewann Eimantas Stanionis bisher international besetzte Turniere in Deutschland, Finnland, Slowakei und Litauen, wobei ihm im Finale des Algirdas Socikas Tournaments 2012 auch ein Sieg gegen Jeffrey Horne gelang.

 

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT