Litauische Musik klingelt in Chicago

Am 3. bis 5. Juli findet in Chicago (USA) das 10. Litauische Liederfest Nordamerikas

In Chicago werden rund 65 Chöre aus den USA, Kanada, Litauen und dem Vereinigten Königreich auftreten. Tausende Litauer werden mit ihren Familien zum Liederfest kommen und die Gelegenheit nutzen, sich mit ihren Freunden zu treffen, litauische Musik zu genießen und Chicago am festlichen Wochenende anlässlich des Unabhängigkeitstages der USA zu besuchen. Sämtliche Veranstaltungen des Liederfestes sind auch für zweisprachige Familien geeignet.

Der Kunstleiter des Liederfestes ist Darius Polikaitis. Die Repertoire-Kommission bilden die Litauer aus Chicago, Toronto, Cleveland, Philadelphia und Seattle. Dieses Liederfest sollte nach den Worten der Veranstalter eine recht außerordentliche Veranstaltung sein.

Das 9. Liederfest der litauischen Emigration „Daina aš gyvenu“ („Das Lied ist mein Leben“) ist in Toronto (Kanada) am 2.–4. Juli 2010 ausgetragen worden.

Die Geschichte des litauischen Liederfestes in Nordamerika nimmt ihren Anfang 1956, als am 1. Juli in Chicago das erste litauische Liederfest der USA und Kanadas mit rund 1200 Teilnehmern stattfand.

lietuviu dainu svente

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT