Mecklenburg-Vorpommern rückt näher an die Moldau: Neue Bahnverbindung von Prag nach Rostock

Die Deutsche Bahn bietet ab dem 20. Dezember 2013 jeden Samstag eine umsteigefreie Eurocity-Verbindung von Prag über Dresden und Berlin direkt in das Seebad Rostock-Warnemünde an.

Der EC startet jeweils um 6.29 Uhr in Prag und erreicht Rostock-Warnemünde um 13.29 Uhr. Zurück geht es um 14.22 Uhr, sodass Prag um 21.27 Uhr erreicht wird.

In der Saison zwischen März und September hält der “Prag-Express” zusätzlich in Waren (Müritz) und Neustrelitz. Mit der Direktverbindung sollen insbesondere Urlauber angesprochen werden.

Nach Abschluss der Bauarbeiten an der Bahnstrecke Berlin-Rostock sind Bahnreisende ab dem 15. Dezember zudem zwischen Berlin-Hauptbahnhof und Rostock-Hauptbahnhof in ICE- und EC-Zügen bei einer Fahrzeit von zwei Stunden und elf Minuten bis zu 33 Minuten früher am Ziel.

 

Foto: Ab Dezember mit der Bahn von Prag und Dresden aus direkt erreichbar: das Ostseebad Warnemünde, Foto: Norbert Krüger/TMV

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT