Neonazis feierten in Tartu

Neonazi-Treffen im Pub „Krooks“ in Tartu
Neonazi-Treffen im Pub „Krooks“ in Tartu

Das Nachrichtenportal Delfi Estland meldet, dass am 25. Mai estnische und finnische Neonazis in Tartuer Pub „Krooks“ gefeiert haben. Für Stimmung sorgten die Gruppen PWA und Revalers aus Tallinn, Aus Rassismus motivierte Gewalt (Rassiliselt Motiveeritud Vägivald / PWA) aus Tartu und Civic Duty und Marder aus Finnland.

Die Räumlichkeiten des Pub waren unter Vorwand einer „Geburtstagsparty“ bestellt worden. Zuerst wollten die Rechtsradikalen sich im Rockclub auf der Tiigi Straße einmieten, doch als Polizeibehörde die Besitzer über den Hintergrund des Mieters aufgeklärte, wurde ihnen eine Absage erteilt. Danach versuchte man andere Räume zu buchen, alle Versuche endeten jedoch erfolglos. Erst einige Stunden vor der Versammlung wurden die Gleichgesinnten über die Zusammenkunft im „Krooks“ benachrichtigt. Der Ablauf der Veranstaltung soll angeblich auf der Facebook-Seite von Egert Roos dargestellt sein.

Skinheads von Tartu haben mehrmals Studenten anderer Hauptfarbe belästigt. Ein Lied von Revalers beinhaltet die Aussage: „Wir hören nicht, was der Russe sagt – wir hassen sie. Wir glauben nicht die Tränen der Juden – wir hassen sie. Skinhead – wir verstecken unsere Empfindung nicht. Skinhead, wir räumen auf mit dem Schmutz. Skinhead, voll Gewalt. Skinhead, wir geben nicht auf.“

Foto: Delfi Quelle

 

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.