Nokia bleibt Technologie-Gigant

Der finnische Mobilfunkkonzern Nokia hat die Anleger am Dienstag mit positiven Aussichten und einer rosigen Gewinnprognose im künftigen Kerngeschäft der Netzwerkausrüstung (NSN) überrascht.

Die liberale Tageszeitung Kaleva ist optimistisch, dass die Finnen den künftigen Herausforderungen gewachsen sind:

Bei Nokia bleibt der eindeutig wettbewerbsfähigere Teil, also die Netzwerkausrüstung und das Kartengeschäft mit seinen verschiedenen Ortungsangeboten. Das Unternehmen geht davon aus, dass der Markt für Auto-Navigationsgeräte weiter wächst.

… Auch nach dem Verkauf der Handysparte bleibt Nokia ein großes finnisches und europäisches Technologieunternehmen. Außerdem giert es nach Erfolg und will seine Krallen zeigen. … In gewisser Hinsicht ist NSN in derselben Situation wie der Handykonzern Nokia Anfang der 1990er Jahre. Es stehen gewaltige Herausforderungen bevor, die Kreativität und die Fähigkeit zur Problemlösung erfordern sowie ein Verständnis dafür, wohin sich die Branche entwickelt. Nokias Handy-Geschichte zeigt, dass die Finnen gerade als Herausforderer am besten sind.

 

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT