Polen: Camerons Attacken nützen Tusk

Der britische Premier David Cameron hat am Mittwoch seinem polnischen Kollegen Donald Tusk und dem polnischen Oppositionsführer Jarosław Kaczyński (PiS) versichert, dass Polen als Arbeitskräfte in Großbritannien durchaus geschätzt seien.

Camerons populistische Aussagen gegen Osteuropäer helfen Tusk bei den Europawahlen, glaubt die liberale Tageszeitung Gazeta Wyborcza:

Die Attacken sind ein Schlag gegen die PiS – den Verbündeten der britischen Konservativen. Schließlich wird sich Cameron sicher noch häufiger gegen Polen äußern. Wenn er seine Politik nicht radikal ändert, heißt das auch, dass der PiS-Vorsitzende für Cameron nicht besonders wichtig ist. Wenn Kaczyński nun aus Protest die gemeinsame Fraktion im Europa-Parlament verlässt, dann wäre dies ein Eingeständnis, dass die bisherige Europa-Politik der PiS gescheitert ist.

… Tusk müsste Cameron sich für die Steilvorlage, die dieser ihm für die Wahlen gegeben hat, eigentlich mit einem ‘thank you’ bedanken.

 

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT