Polen: Deutsche Sprache durch Fußball

Bundesbeauftragter unterstützt Startschuss der Deutsch-Polnischen Fußballschule

Deutsche Sprache durch Fussball

„Sprache durch Fußball“ – Initiative startet im Februar 2015 Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, ist im Herbst letzten Jahres mit dem Projektverantwortlichen Rafael Nocon, Vorstandsmitglied der Deutschen Bildungsgesellschaft in Oppeln und dem Präsidenten des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV), Karl Rothmund zur Förderung der Nachwuchsarbeit in polnischen Fußballvereinen für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter zusammengetroffen.

Bundesbeauftragter Koschyk war bereits damals überzeugt: „Die Förderung der deutschen Sprache in den Gebieten der Deutschen Minderheiten hat eine Schlüsselfunktion für Heimat und Identität. Genau deshalb ist sie mir eine Herzensangelegenheit und die Idee, Sprachförderung mit der Freude am Fußball zu verbinden, hat mich überzeugt.“

Nur einige Monate später startet die Initiative „Fußballtraining + Deutschunterricht“: Dabei beschreitet Nocon als Angehöriger der deutschen Minderheit und Fußballfan neue Wege. Der Deutsch-Unterricht soll in den Vereinen stattfinden.

„Für Kinder haben polnische Vereine aktuell keine Angebote und wenn, kosten sie fast 60 Euro im Monat. Eine „normale“ Ausbildung beginnt erst mit 13, 14 oder 15 Jahren“ so Nocon. In den Vereinen soll deshalb Fußballunterricht für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren angeboten werden. Dabei sollen die Kinder auch für die deutsche Sprache begeistert werden.

Von seiner Idee konnte Nocon auch die Verantwortlichen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), des NFV und des Goethe Instituts überzeugen.

NFV und DFB haben zugesagt, aktiv bei der Ausbildung der Trainer mitwirken und Multiplikatoren Schulungen durchführen. Als erster Termin sind die niedersächsischen Herbstferien 2015  vorgesehen. Polnische Übungsleiter werden dazu mehrwöchige Praktika in der Fußballschule des NFV absolvieren.

Die erste Fußballschule in Chronstau startet im Februar 2015 mit Unterstützung der Deutschen Bildungsgesellschaft und Unterstützung des Regierungsbezirks Oppeln.

Die Vermittlung und Förderung der deutschen Sprache erfolgt dabei in enger Zusammenarbeit und mit Unterstützung des Goethe-Instituts.

In der Region Oppeln, dem Zentrum der deutschen Minderheit in Polen gibt es etwa 200 Fußballvereine. „Ich wünsche uns allen sehr, dass sich das Konzept durchsetzt und weitere Partner und Investoren gefunden werden können.“ so Koschyk.

 

von Thomas Konhäuser

Weitere Informationen zur Deutsch-Polnischen Fußballschule in Chronstau finden Sie hier: http://www.fussballschule.pl

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.