Reformation und Entstehung der baltischen Schriftsprachen

Abbildung: Übersetzung von Luthers Katechismus ins Litauische (hier: „undeudsche“), 1586hen Schriftsprachen
Abbildung: Übersetzung von Luthers Katechismus ins Litauische (hier: „undeudsche“), 1586

Vortrag mit Prof. Dr. Jolanta Gelumbeckaité, Frankfurt am Main, im Rahmen der Ringvorlesung „Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa“

 

Die Reformation war nicht nur für die Entwicklung der deutschen Sprache, sondern auch für andere europäische Sprachen von allergrößter Bedeutung. Die baltischen Sprachen wurden nun erstmals überhaupt als Schriftsprachen greifbar. Luthers Forderung nach Gottesdiensten in der Volkssprache führte so zu einer Aufwertung der Sprachen der prussischen, litauischen und lettischen indigenen Bevölkerung.

Die Sprachwissenschaftlerin Jolanta Gelumbeckaité vermag, diese weit über die rein theologische Wirkung der Reformation hinausführenden, fundamentalen sprachgeschichtlichen Prozesse reformationsgeschichtlich einzubetten und kulturgeschichtlich anschaulich darzustellen.

Mittwoch, 5. Juli 2017, 18:15 Uhr

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG)
Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam

Eintritt
5,– Euro
3,– Euro ermäßigt
für Schüler und Studierende: frei

 

Die Ringvorlesung »Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa« ist eine Veranstaltungsreihe des Deutschen Kulturforum östliches Europa im Rahmen des Jahresthemas 2017 Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa, in Kooperation mit dem Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG), der Universität Potsdam, dem Filmmuseum Potsdam, den Kulturfesten in Brandenburg und anderen Partnern.

Kontakt

Dr. Ruth Slenczka
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Schloßstraße 12
14467 Potsdam

Tel. +49 (0)331 62085-88 (mittwochs)
[email protected]
http://www.hbpg.de

 

Abbildung: Übersetzung von Luthers Katechismus ins Litauische (hier: „undeudsche“), 1586

Deutsches Kulturforum östliches Europa
Berliner Straße 135 | Haus K1
14467 Potsdam

Tel. +49 (0)331 20098-0
Fax  +49 (0)331 20098-50
[email protected]
http://www.kulturforum.info

 

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.