Sicherheit : Frankreich will Luftüberwachung von Baltikum stärken

Frankreich will Luftüberwachung von Polen und Baltikum stärken

Frankreich will Polen und den baltischen Staaten vier Jagdbomber zur Luftraumkontrolle zur Verfügung stellen, meldet AFP am Freitag unter Berufung auf eine Quelle aus dem Umfeld des französischen Verteidigungsministers Jean-Yves Le Drian.

Es handle sich um Kampfflugzeuge Rafale und Mirage 2000, so die Quelle.

Zudem habe Paris angeboten, auf einen eventuellen Antrag die Luftüberwachung dieser Länder unter Einsatz des fluggestützten Frühwarn- und Kontrollsystems AWACS (Airborne early warning and control system) zweimal wöchentlich zu übernehmen.

Die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen verfügen über keine Überwachungsflugzeuge. Deshalb schützen ihren Luftraum seit dem Nato-Beitritt im April 2004 abwechselnd Flugzeuge der Länder des Nordatlantischen Verteidigungsbündnisses mit Luftstützpunkt in Litauen.

Im Januar 2014 lösten Vertreter der US-Luftwaffe bei der Luftüberwachung der baltischen Staaten für die nächsten vier Monate die Belgier ab.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT