Ungarndeutschen: Würdiges Gedenken zu Ehren der vertriebenen und verschleppten

Würdiges Gedenken zu Ehren der vertriebenen und verschleppten Ungarndeutschen

Am diesjährigen zentralen Gedenktag zur Erinnerung an die Vertreibung
Am diesjährigen zentralen Gedenktag zur Erinnerung an die Vertreibung

In der ungarndeutschen Gemeinde Bogdan/Dunabogdány fand in diesem Jahr die zentrale Gedenkfeier zum Gedenken der vertriebenen und verschleppten Ungarndeutschen statt. Im Dezember 2012 hatte das ungarische Parlament, die Nationalversammlung, einstimmig beschlossen, den 19. Januar zum jährlichen nationalen Gedenktag für die Vertreibung und Verschleppung der Ungarndeutschen zu erklären.

In diesem Jahr wurde der Gedenktag in der ungarndeutschen Gemeinde Bogdan /Dunabogdány begannen. Hauptredner bei der Gedenkfeier waren der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, der für Minderheitenangelegenheiten zuständige Minister für Humanressourcen Zoltán Balog und der der Vorsitzende der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen, Otto Heinek.

Der ungarische Staatspräsident János Áder sandte zu dieser Gedenkfeier ein sehr eindrucksvolles Grußwort. Auch die Vereinigung der jüdischen Gemeinden Ungarns hatte eine Solidaritätsbotschaft zu diesem ungarndeutschen Gedenktag überbracht.

 

von Thomas Konhäuser

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.