VIDEO AUS KIEW: Entkleidet, misshandelt, vergöttert — Polizisten demütigen nackten Aktivisten

Das Video machte am Donnerstag schnell die Runde auf YouTube, Twitter, Facebook. Die Täter: die „Berkut“, eine Spezialeinheit der ukrainischen Polizei. Das Innenministerium hat Ermittlungen eingeleitet.

Der Demonstrant, den Polizisten in Kiew auf menschenverachtende Weise misshandelten, erfährt von Unterstützern der ukrainischen Opposition Zuspruch und Verehrung. Mittlerweile werden Details zu seiner Person bekannt: Laut Berichten ist er Michail Gawriljuk, ein Kosak zwischen 30 und 40 Jahren aus der Region Czernowitz im Südwesten der Ukraine. Fotos zeigen ihn in einem Widerstandslager nahe der Gruschewskowo-Straße, einen knappen Kilometer nordöstlich des Unabhängigkeitsplatzes in Kiew. Seit Wochen harren dort Tausende aus, um den autokratisch regierenden Präsidenten Viktor Janukowitsch zum Rücktritt zu bewegen, berichtet Die Zeit Online

Gawrilijuk war dort für das Beheizen von Zelten zuständig. Ein Video zeigt einen entschlossenen Mann mit Fellmütze, wie er mit der Axt in zwei Schlägen einen Dreiviertel Meter Holz spaltet. Wohl am Donnerstag rückte dann die unter Demonstranten gefürchtete Militärpolizei Berkut ein. Die Uniformierten zwangen Gawriljuk bei zweistelligen Minusgraden, sich nackt auszuziehen. Sie drückten dem eingeschüchterten Mann einen Eispickel in die Hände und machen Fotos. Sein Gesicht zeigt mehrere Wunden. Ein Polizist demütigt ihn mit einem Schlag auf den Hinterkopf, ein weiterer versetzt ihm einen Hieb in die Seite. Gawriljuk knickt ein vor Schmerz, dann verschwindet er in einem Polizeitransporter.

Warnung: Das folgende Video enthält explizite Darstellung nackter


Wo sich Gawriljuk derzeit befindet, ist nicht klar. Auch über seinen Gesundheitszustand ist nichts bekannt. In Berichten hieß es, er werde sich öffentlich äußern, sobald er aus der medizinischen Behandlung entlassen ist.

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.