0
Am 1. Oktober vor 70 Jahren gelang es Dänemark in einer Nacht- und Nebelaktion, 7.000 seiner 8.000 Juden nach Schweden zu retten
Gedenktafel in Jerusalem

Gedenktafel in Jerusalem | Foto: Wikipedia

Angesichts von Aufrufen zum Boykott Israels und alltäglicher Diskriminierung jüdischer Mitbürger ist der Antisemitismus mittlerweile wieder auf dem Vormarsch, warnt die liberal-konservative Tageszeitung Jyllands-Posten:

Terror, Gewalt und Schikane gegenüber Juden gehören wieder zur Tagesordnung.

… Der Antisemitismus wird in Europa und in Dänemark wieder salonfähig. Er wird registriert, aber auch tabuisiert. Die Erklärung liegt auf der Hand. Es ist unbequem, darüber zu sprechen, dass nicht zuletzt auf die muslimische Einwanderung der Antisemitismus folgte, den Dänen früher strikt zurückgewiesen hatten. Wir nehmen es zur Kenntnis, aber wir reagieren nicht.

… Es ist aber zu einfach, die Verantwortung nur bei der muslimischen Einwanderung zu sehen. Der linke Flügel trägt seine eigene Verantwortung.

… Die linke Haltung zu Israel wird meist als Antizionismus verbrämt, überschreitet aber oft

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt! Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint. NEU! Liebe Freunde und Abonnenten, eine weitere Informationsmöglichkeit ist unser Kanal auf dem Messenger-Dienst Telegram. Klicken Sie einfach den Link TELEGRAM-KANAL "DIE BALTISCHE RUNDSCHAU" und registrieren Sie sich. Auf unserem TELEGRAM-KANAL sind immer wieder aktuelle Informationen, Bilder und Videos zu finden. Dieser kostenlose Messengerdienst ist auch ohne Smartphone einfach auf dem PC oder Laptop nutzbar. Bitte nutzen Sie auch diese Kommunikationsmöglichkeit, bewerten Sie die einzelnen Artikel positiv und es würde uns sehr freuen, wenn sie fleißig die Kommentar-Möglichkeiten nutzen würden.

Lettland: Doppelte Staatsbürgerschaft lockt Exil-Letten

Previous article

Finnland: Ohne Frack zum Präsidentenempfang

Next article

You may also like

Comments

Comments are closed.

More in Gesellschaft