0

Diese Meinung äußerte der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter Litauens in Belarus, Evaldas Ignatavičius, am 5. Februar an der Eröffnungszeremonie der litauischen Visazentren in Belarus

MINSK, BelTA/BR – „Wir betrachten Visa als Möglichkeit zur Aufnahme neuer Kontakte und zum Abschluss neuer Verträge auf den Gebieten Business und Kultur“, sagte der litauische Botschafter. Ihm zufolge würden vier eröffnete Visazentren in Minsk, Brest, Grodno und Gomel nicht nur Geschäftskontakte zwischen den Staaten und die Zusammenarbeit in Kultur ausbauen, sondern auch zur Stärkung regionaler Kontakte beitragen. „Ich meine, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, betonte Evaldas Ignatavičius.

Er unterstrich, im vorigen Jahr habe sich die Anzahl der ausgestellten Visa um 5% vergrößert. Die Anzahl der Touristenreisen aus Belarus nach Litauen habe um 20% zugenommen, so der Botschafter. Laut Ignatavičius müsse man auf neue Möglichkeiten vorbereiten. Er präzisierte, es gehe um die Liberalisierung des Visaregimes und die Einführung von biometrischen Visa durch die litauische Botschaft in Belarus.

Map belarus

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt! Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint. NEU! Liebe Freunde und Abonnenten, eine weitere Informationsmöglichkeit ist unser Kanal auf dem Messenger-Dienst Telegram. Klicken Sie einfach den Link TELEGRAM-KANAL "DIE BALTISCHE RUNDSCHAU" und registrieren Sie sich. Auf unserem TELEGRAM-KANAL sind immer wieder aktuelle Informationen, Bilder und Videos zu finden. Dieser kostenlose Messengerdienst ist auch ohne Smartphone einfach auf dem PC oder Laptop nutzbar. Bitte nutzen Sie auch diese Kommunikationsmöglichkeit, bewerten Sie die einzelnen Artikel positiv und es würde uns sehr freuen, wenn sie fleißig die Kommentar-Möglichkeiten nutzen würden.

Nato will im Baltikum eine dauerhafte militärische Präsenz aufbauen

Previous article

Lettland: Das Eisenhüttenwerk von Liepāja will eine Zusammenarbeit mit dem Belarussischen Eisenhüttenwerk aufbauen

Next article

You may also like

Comments

Comments are closed.

More in Belarus