0

Freiheit, Wandel, eine andere Zukunft – das waren die Forderungen von zwei Millionen Litauern, Letten und Esten an den Baltischen Weg, die Menschenkette des Protestes am 23. August 1989. Ein Foto des verstorbenen Fotografen Virginijus Šonta zeigt die Freiheitsansprüche des Baltischen Weges, vielleicht besser als jedes anderes Bild.

Ein Foto des verstorbenen Fotografen Virginijus Šonta zeigt die Freiheitsansprüche des Baltischen Weges, vielleicht besser als jedes anderes Bild.

Das Foto mit dem Titel “The Baltic Way”, das derzeit in der National Gallery of Art in Vilnius ausgestellt ist, zeigt eine Gruppe von Jugendlichen mit Motorrädern – sie nannten sich selbst “Rocker”, da viel später “Biker” zum Einsatz kamen -, von denen einer ganz nackt.

Evaldas Bajorūnas, Andrius Steikūnas | Foto: E. Genio / LRT

Die Figur in der Mitte ist Andrius Steikūnas. Er und Evaldas Bajorūnas, ein weiterer Junge auf dem Foto, erzählten LRT.lt die Geschichte dahinter.

Fünfzehn Freunde aus einem Viertel in Vilnius, die von der Begeisterung des Tages ergriffen waren, wollten an der Demonstration teilnehmen, sprangen auf ihre Fahrräder und machten sich auf den Weg. Alle von ihnen waren damals minderjährig und keiner hatte einen Führerschein.

“Wir wurden von einer Idee angetrieben, was für ein Gefühl der Freude. Unvergesslich.”

erinnert sich Bajorūnas an den Tag vor 30 Jahren.

Das Foto wurde am Abend dieses Tages aufgenommen, als die große Rallye bereits vorbei war.

Virgilijus Šonta | Foto: R. Požerskis

Virgilijus Šonta, der Fotograf, kam aus dem Nichts.

Ihr, Jungs, seid jung und wild, würde sich einer von euch für mich ausgeben?”, – schlug er vor.

Sicher können wir das.

Nackt?

Sicher.

So einfach ist das.

“Wir alle hätten unsere Kleidung fallen lassen, kein Problem, aber er fragte, ob das nur einer von uns getan hätte. Also war Andrius derjenige, der sich auszieht”, –

sagt Evaldas Bajorūnas.

Andrius Steikūnas erinnert sich nicht an viele Details und seine Erinnerungen an die Begegnung sind verschwommen.

“Mir war es egal, wie – er bat mich, mich auszuziehen, und das tat ich. Wir waren Teenager, die ein wenig verwirrt waren und es vergessen haben”,

erzählt er LRT.lt.

Die Gruppe blieb für ein Konzert am Highway, eine Nacht mit Lagerfeuern und Volksliedern.

von Mindaugas Klusas, LRT.lt

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt! Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint. NEU! Liebe Freunde und Abonnenten, eine weitere Informationsmöglichkeit ist unser Kanal auf dem Messenger-Dienst Telegram. Klicken Sie einfach den Link TELEGRAM-KANAL "DIE BALTISCHE RUNDSCHAU" und registrieren Sie sich. Auf unserem TELEGRAM-KANAL sind immer wieder aktuelle Informationen, Bilder und Videos zu finden. Dieser kostenlose Messengerdienst ist auch ohne Smartphone einfach auf dem PC oder Laptop nutzbar. Bitte nutzen Sie auch diese Kommunikationsmöglichkeit, bewerten Sie die einzelnen Artikel positiv und es würde uns sehr freuen, wenn sie fleißig die Kommentar-Möglichkeiten nutzen würden.

Baltikum erinnert an 30. Jahrestag des “Baltischen Weges”

Previous article

Das Baltikum: Die Reaktion der Menschen auf die Russen – Video-Experiment

Next article

You may also like

Comments

Comments are closed.

More in Gesellschaft