0

Für das das dreitägige Fed Cup Turnier der Europa/Afrika Zone Gruppe III, bei der Estland dem Team aus Armenien und Namibia gegenübersteht, befindet sich gerade ein internationales Kader aus Tennisprofis in Tallinn

Weitere Teams auf Zypern, Dänemark, Griechenland, Island, Irland, Madagaskar, Malta, Moldawien und Norwegen nehmen an dem Ereignis teil, das am 5. Februar beginnen wird.

Die Mannschaften wurden in vier Gruppen unterteilt, bei denen die jeweiligen Gewinner in Playoffs gegeneinander antreten werden um die zwei Teilnehmer für die Gruppe II zu ermitteln.

Das Heimatteam besteht aus Kaia Kanepi (WTA 27), Anett Kontaveit (WTA 219), Eva Paalma (WTA 1011) und Tatjana Vorobjova (kein Ranking). Maret Ani ist die Mannschaftskapitänin und wird dabei nicht selber aktiv spielen sondern die Tätigkeit als Coach übernehmen.

Estland hatte seine beste Darbietung bei dem weltweit führenden Frauen-Tennisturnier in 2010, als es nur knapp in den Playoffs gegen Belgien verlor um damit den Schritt für den Einzug in die nächste Wettbewerbsstufe verpasste.

Gedenktafel für Deutsche: 1942 retten Donauschwaben 170 serbische Familien

Previous article

Estland: Beliebte Tartuer Fußballmannschaft wird aus erster Liga rausgeworfen

Next article

You may also like

Comments

Comments are closed.