0

polisBei gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Jugendlichen und der Polizei bei Stockholm sind am 20. Mai mehrere Polizisten verletzt worden und große Sachbeschädigungen entstanden. Die Aufstände waren in der als sozialer Brennpunkt bekannten Vorstadt Husby ausgebrochen, wie die Sicherheitskräfte mitteilten. Bei den insgesamt etwa 50 Krawallmacher habe es sich um junge Einwanderer gehandelt. Vier Gesetzeshüter seien leicht verletzt worden.

Die Einsatzkräfte wurden nach eigenen Informationen mit Steinen beworfen. Autos gingen in Flammen auf, Schaufensterscheiben wurden eingeworfen. Wegen eines Feuers in einer Garage musste ein Wohnhaus kurz evakuiert werden.

Grund der Gewalttätigkeiten sei eventuell ein Polizeieinsatz mit Todesfolge gegen einen mit einer Machete bewaffneten 69-jährigen Mann in Husby in der vergangenen Woche. Die Sozialwohnhäuser dort wurden in den frühen 70er-Jahren gebaut. Stadtverwaltung geht davon aus, dass dort etwa 80 Prozent der rund 12 000 Bewohner Immigranten sind.

 

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt! Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint. NEU! Liebe Freunde und Abonnenten, eine weitere Informationsmöglichkeit ist unser Kanal auf dem Messenger-Dienst Telegram. Klicken Sie einfach den Link TELEGRAM-KANAL "DIE BALTISCHE RUNDSCHAU" und registrieren Sie sich. Auf unserem TELEGRAM-KANAL sind immer wieder aktuelle Informationen, Bilder und Videos zu finden. Dieser kostenlose Messengerdienst ist auch ohne Smartphone einfach auf dem PC oder Laptop nutzbar. Bitte nutzen Sie auch diese Kommunikationsmöglichkeit, bewerten Sie die einzelnen Artikel positiv und es würde uns sehr freuen, wenn sie fleißig die Kommentar-Möglichkeiten nutzen würden.

Internationale Schmuggler-Bande in Litauen festgenommen

Previous article

Deutsche Neonazis greifen auf Mallorca Senegalesen an

Next article

You may also like

Comments

Comments are closed.

More in Skandinavien