0
Nationaloper von Lettland

Nationaloper von Lettland

Um gegen Sparmaßnahmen zu demonstrieren, kamen Musiker des Orchesters der Lettischen Nationaloper auf eine kuriose Idee, berichtet Bayerischer Rundfunk. Sie spendeten Blut und bekamen dafür nach lettischem Recht zwei Tage frei.

Grund für die spontane Blutspende direkt vor den Proben zu Richard Wagners „Das Rheingold“ war Kürzung der Gehälter um 35 Prozent. Mit der Aktion wurde der Orchesterbetrieb der lettischen Nationaloper teilweise lahmgelegt. Die Leitung der Operhaus nannte die Handlung der Orchestermitgliedern eine “Gefahr” für die Vorbereitungen auf die Premiere am 8. März.

Foto: Latvijas Nacionālā Opera

 

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt! Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint. NEU! Liebe Freunde und Abonnenten, eine weitere Informationsmöglichkeit ist unser Kanal auf dem Messenger-Dienst Telegram. Klicken Sie einfach den Link TELEGRAM-KANAL "DIE BALTISCHE RUNDSCHAU" und registrieren Sie sich. Auf unserem TELEGRAM-KANAL sind immer wieder aktuelle Informationen, Bilder und Videos zu finden. Dieser kostenlose Messengerdienst ist auch ohne Smartphone einfach auf dem PC oder Laptop nutzbar. Bitte nutzen Sie auch diese Kommunikationsmöglichkeit, bewerten Sie die einzelnen Artikel positiv und es würde uns sehr freuen, wenn sie fleißig die Kommentar-Möglichkeiten nutzen würden.

Langweilige Ringer verlieren Olympia-Status

Previous article

Nordkalk AS investiert in die Betriebsstätte Rakke in Estland

Next article

You may also like

Comments

Comments are closed.

More in Lettland