EstlandPolitik

Neuwahlen wären in Estland die beste Lösung

0

Mit dem Verzicht von Siim Kallas auf eine Kandidatur als Premier ist der geplante Regierungsumbau in Estland, der sich zunächst reibungslos anließ, gescheitert.

Die Wirtschaftszeitung Äripäev schlägt Neuwahlen vor, um Klarheit zu schaffen:

Das beste Ergebnis der Neuwahlen wäre, dass die neue Regierung sofort nach der Koalitionsbildung arbeiten könnte. Ein Jahr des Nichtstuns bis zu den Wahlen, in dem das einzige Interesse aller Parteien nur der Wahlkampf ist, würde somit ausfallen. [Staatspräsident] Toomas Hendrik Ilves hat nur teilweise Recht, wenn er die vorgezogene Wahl vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise für eine schlechte Lösung hält.

 

Foto: Siim Kallas | Archiv

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt! Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

Letten erliegen Kreml-Propaganda

Previous article

Migration: 232 Millionen Menschen befinden sich derzeit ausserhalb ihres Heimatlandes – Wer profitiert?

Next article

You may also like

Comments

Comments are closed.

More in Estland