1

Der britische Verteidigungsminister Michael Fallon hat die Bündnispartner aufgefordert, sich auf die Gefahr einer russischen Aggression gegen Nato-Länder im Baltikum vorzubereiten, berichtet Die Welt Online

Es gebe eine “reale und präsente Gefahr”, dass Russland seine auf der Krim und in der Ostukraine angewandten Taktiken der hybriden Kriegsführung auch gegen Nato-Nachbarn wie Litauen, Estland oder Lettland anwende.

“Die Nato muss gewappnet sein für jede Art russischer Aggressionen, was immer auch dafür nötig ist”, sagte Fallon während eines Fluges nach Sierra Leone zu Journalisten der britischen Tageszeitungen “The Times” und “Daily Telegraph”.

 

[KGVID poster=”https://baltische-rundschau.eu/wp-content/uploads/2015/03/Putin_Grybauskaite.jpg” width=”640″ height=”360″]https://baltische-rundschau.eu/wp-content/uploads/2015/03/Großbritannien_Wladimir_Putin_ist_Gefährdung_für_das_Baltikum.mp4[/KGVID]

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt! Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint. NEU! Liebe Freunde und Abonnenten, eine weitere Informationsmöglichkeit ist unser Kanal auf dem Messenger-Dienst Telegram. Klicken Sie einfach den Link TELEGRAM-KANAL "DIE BALTISCHE RUNDSCHAU" und registrieren Sie sich. Auf unserem TELEGRAM-KANAL sind immer wieder aktuelle Informationen, Bilder und Videos zu finden. Dieser kostenlose Messengerdienst ist auch ohne Smartphone einfach auf dem PC oder Laptop nutzbar. Bitte nutzen Sie auch diese Kommunikationsmöglichkeit, bewerten Sie die einzelnen Artikel positiv und es würde uns sehr freuen, wenn sie fleißig die Kommentar-Möglichkeiten nutzen würden.

Litauen für die Litauer

Previous article

Litauen für die Litauer: Durch das Baltikum marschieren Neonazis

Next article

You may also like

1 Comment

  1. ich staune: jemand glaubt der Welt noch etwas! Obwohl die Welt ebenso einen Unsinn zusammenschmiert wie NZZ, Focus, Spiegel usw. Interessanter ist was nicht berichtet wird: das die Ukraine pleite ist und der Krieg dort taeglich etwa 5 Millionen Dollar kostet die die EU-Steuerzahler aufbringen. Uebrigens steht die litatauische Alttraktorenspende in der Naehe von Kiev im Schnee.

Comments are closed.

More in Baltikum