Baltikum

Tallink Grupp etabliert Fast-Food-Kette Burger King im Baltikum

0
Burger King

Die Tallink Grupp hat der Börse heute angekündigt, dass sie die Entwicklungsrechte für die weltweite Fast-Food-Kette Burger King in Estland, Lettland und Litauen erworben hat. Die drei baltischen Staaten zählen zu den wenigen verbliebenen Ländern in Europa, in denen das Kultrestaurant noch nicht Fuß gefasst hat.

Mit der jüngsten Vereinbarung erwarb die Tallink Grupp, die 2016 das erste schwimmende Burger-King-Restaurant eröffnet hat, jetzt die exklusiven Rechte der Kette für das Baltikum. Das Unternehmen wird in den kommenden Jahren Burger-King-Restaurants in Estland, Lettland und Litauen eröffnen und laut Vereinbarung die Lizenz für jedes dieser Restaurants 20 Jahre lang innehaben. Die ersten Restaurants in Estland werden voraussichtlich in diesem Winter eröffnen.

„Das bekannteste Burger-King-Produkt mit Kultstatus ist der Whopper-Burger, der seit 60 Jahren auf der ganzen Welt als Inbegriff des echten Burgers im amerikanischen Stil gilt“, so Paavo Nõgene, CEO der Tallink Grupp. „Tallink schrieb bereits 2016 Geschichte, als wir die ersten Restaurants der Kette an Bord von Schiffen brachten. Jetzt schreiben wir erneut Geschichte, indem wir den Whopper und die anderen beliebten Burger-King-Produkte zu den Menschen in Estland, Lettland und Litauen bringen.“

„Wir freuen uns, mit der Tallink Grupp zusammen schöne, neue Restaurants zu entwickeln und den Gästen im Baltikum die leckeren Speisen unserer Kultmarke zu präsentieren“, so David Shear, Präsident von Burger King and Popeyes EMEA. „Wir sind uns sicher, dass der Grillgeschmack bei unseren Gästen gut ankommen wird, natürlich besonders der des Whoppers. Außerdem kann unsere Marke durch digitale Innovationen neu entdeckt werden.“

Laut Entwicklungsvertrag wird die Lizenz jedes der neueröffneten Restaurants für 20 Jahre bestehen bleiben. Das Unternehmen plant für diesen Winter die Eröffnung seiner ersten Burger-King-Restaurants in Tallinn. Die ersten Restaurants in Lettland und Litauen sollen in der ersten Jahreshälfte 2020 folgen. Die Tallink Grupp geht davon aus, dass in den baltischen Staaten durch die Expansion insgesamt fast 800 neue Jobs geschaffen werden.

„Wir haben verschiedene Schritte eingeleitet, um die Aktivitäten der Tallink Grupp an Land sowie auf See auszuweiten. Mit dem Erwerb der Franchiserechte an Burger King im Baltikum bringen wir unsere Pläne zur Expansion an Land einen weiteren wichtigen Schritt voran. Unsere Zusammenarbeit mit Burger King auf See verläuft sehr erfolgreich und reibungslos. Die Burger-King-Restaurants sind bei unseren Kunden extrem beliebt und wir sind uns sicher, dass eine bekannte und renommierte Restaurantkette wie Burger King genau das ist, wonach Verbraucher in den baltischen Staaten suchen, wenn es um Fast Food geht. Ich freue mich, dass wir mit dem Erwerb der Franchiserechte nicht nur unseren Kunden den unverwechselbaren Geschmack von Burger King anbieten können, sondern darüber hinaus durch die Schaffung hunderter neuer Arbeitsplätze einen erheblichen Beitrag zu den Volkswirtschaften der baltischen Staaten leisten. Tallink hält weiter Ausschau nach Expansionschancen an Land und auf See, sowohl in der Ostseeregion als auch darüber hinaus“, fügt Nõgene hinzu.

Die Tallink Silja GmbH ist eine Tochter der AS Tallink Grupp. Die AS Tallink Grupp ist der führende Passagier- und Gütertransportdienstleister im nördlichen Ostseeraum. Das Unternehmen besitzt 14 Schiffe und verkehrt unter den Marken Tallink und Silja Line auf sieben verschiedenen Routen. Darüber hinaus betreibt die Gruppe vier Hotels – drei in Tallinn und eins in Riga. die AS Tallink Grupp beschäftigt mehr als 7.400 Mitarbeiter in sechs Ländern. Mit ihren Fähren verreisten 2018 über 9,7 Millionen Passagiere. Die AS Tallink Grupp ist an der Tallinner Börse seit 2005 und an der Nasdaq-Börse Helsinki seit 2018 notiert.


Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt! Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

Baltikum: Der Markt für Elektrofahrzeuge ist sehr schnell gewachsen

Previous article

Klaipeda Port: Erfolgreicher Start für EU-Projekt „SOUTH BALTIC TRANSPORT LOOPS“

Next article

You may also like

Comments

Comments are closed.

More in Baltikum