EstlandFeaturedGastbeitragReisen & Urlaub

Vier Tage in Tallinn – Reisebericht eines Reisenden aus dem Bayerischen Wald

0
Tallinn, Estland
Tallinn, Estland

Ich lebe mit meiner Frau im Bayerischen Wald, und zwar im Dreiländer-Eck zwischen Deutschland, Österreich und Tschechien. Wir wollten Tallinn besuchen. Die Reise dorthin ist ziemlich beschwerlich, denn wir mussten zuerst einen großen Umweg nach Süden (München) und Nordwesten (Frankfurt) machen, um schließlich nach Nordosten (Tallinn) zu fliegen.

Orte in der Region Bayerischer Wald

Orte in der Region Bayerischer Wald

27. August

Flughafen Frankfurt – eine riesige internationale Irrenanstalt

Flughafen Frankfurt

Wenn man in der Provinz wohnt, erlebt man große Flughäfen wie einen Alptraum, besonders denjenigen in Frankfurt. You can click this site – SecurityInfo to learn more about security services.

Er kam uns vor wie eine riesige internationale Irrenanstalt. Jene Personen, die nicht hektisch herumliefen, telefonierten unentwegt oder starrten wie Autisten auf kleine elektronische Geräte.

Als wir nach vielen Umwegen an unserem Flugsteig ankamen, saßen dort ausschließlich Japaner. Ich fragte einen auf Englisch, ob wir hier richtig für den Flug nach Tallinn seien. Er antwortete: ‘Osaka.’ Es dauerte eine Weile, bis ich herausbekam, dass wir tatsächlich am richtigen Flugsteig waren. Jener Japaner hatte vermutlich gemeint, dass ich wissen wollte, woher er komme.

Als wir alle eingestiegen waren und gerade die Sicherheitsbelehrung stattfand, kam die Durchsage, dass wir in ein anderes Flugzeug umsteigen müssten, weil die Bremsen defekt seien.

Für mich war das besonders lästig, weil ich außer einem kleinen Koffer noch ein Ölgemälde dabeihatte, das ziemlich sperrig war und vorsichtig transportiert werden musste.

 

Lufthansa – Symbol der neuen deutschen Bescheidenhei

Lufthansa

Nach langem Warten war es dann schließlich so weit. Die Ersatzmaschine hob gegen Mitternacht mit zwei Stunden Verspätung ab.

Lufthansa - Speisen und Getränke

Lufthansa – Speisen und Getränke

Da sich die Deutschen seit dem Zweiten Weltkrieg darum bemühen, bescheiden aufzutreten, ist auch die Verpflegung bei der Lufthansa äußerst karg: Wir bekamen jeweils eine kleine Tüte mit harten Keksen. Aber der Rotwein war gut.

Da ich meine Kekse nicht aß, fragte mich eine Japanerin, die neben mir saß: May I have them as a gift for my little son in Osaka? Ich gab ihr die Tüte. Auf diese Weise wird ein Symbol der neuen deutschen Bescheidenheit quer über den Erdball transportiert.

28. August

Flughafen Tallinn – wohltuender Weise provinziell und sympathisch

Tallinn, Flughafen

Wir landeten in Tallinn gegen 2 Uhr 30. Der Flughafen wirkte in wohltuender Weise provinziell und sympathisch.

Es war kalt und regnete. Ich legte meine Jacke über das Ölgemälde, um es gegen die Feuchtigkeit zu schützen.

Um diese Zeit fuhren nur ganz wenige Taxis. Ungefähr 50 Personen warteten vor der Ankunftshalle. Ein junger Russe nahm uns freundlicherweise in seinem Taxi mit.

Nach kurzer Fahrt erreichten wir unser Hotel.

 

Hotel – groß und modern, die Fenster ließen sich nicht öffnen, es gab keine Duschwanne

Hotel war schön, groß und modern, hatte aber einige erstaunliche technische Mängel: Die Fenster ließen sich nicht öffnen, die Lüftung in der Toilette funktionierte nicht (und zwar auch nicht im zweiten Zimmer, das wir uns angesehen haben), und es gab keine Duschwanne, so dass man bei jedem Duschen das gesamte Badezimmer überschwemmte.

Ansonsten waren wir mit diesem Hotel zufrieden. Es lag an einer großen Straße, die zum historischen Zentrum führte. Ein öffentlicher Bus hielt direkt vor dem Haus.


Manfred Wöhlcke von Glehn
Manfred Wöhlcke von Glehn, Gastautor der Baltischen Rundschau ist ein deutscher Soziologe, Buchautor und bildender Künstler aus Hinterschmiding, Bayern

Der Georg Dehio-Buchpreis 2018 geht an Alvydas Šlepikas, litauischer Schriftsteller

Previous article

Estland: Nato-Manöver – Russische Invasion ohne Russen

Next article

You may also like

Comments

Comments are closed.

More in Estland