Meinung

Westliche Medien zeigen uns pures Hollywood über die Krim, alles Lüge! – Ewald Stadler spricht über Erfahrungen als Wahlbeobachter auf der Krim

0

EU-Parlamentarier aus Österreich Ewald Stadler erzählt über seine Eindrücke als Wahlbeobachter beim Krim-Referendum in Jalta, wo er zusammen mit anderen internationalen Kollegen am 16 März 2014 die Situation am Ort auf der Krim und den Vorgang des Referendums selbst persönlich mitverfolgt hat.

[KGVID poster=”https://baltische-rundschau.eu/wp-content/uploads/2014/03/1392774938429-krim1.jpg” width=”640″ height=”360″]https://baltische-rundschau.eu/wp-content/uploads/2014/03/Ewald-Stadler-spricht-ueber-Erfahrungen-als-Wahlbeobachter-auf-der-Krim.webm[/KGVID]

 

[notice noticeType=”approved” ]Ewald Stadler (21. Mai 1961 in Mäder) ist ein österreichischer Politiker. Bis zum Jahr 2007 war er Mitglied der Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ). Er wurde zwar zum sogenannten „deutschnationalen“ Flügel der FPÖ gerechnet, galt aber auch als Proponent für zuvor eher seltene konservativ-katholische Ansichten in seiner Partei. Bei der Europawahl in Österreich 2009 war er Spitzenkandidat des BZÖ. Mit Wirkung des 3. Oktobers 2013 wurde er auf Grund „parteischädigenden Verhaltens“ aus dem BZÖ ausgeschlossen. 2013 gründete er mit Unterstützung von Rudolf Gehring (CPÖ) die nationalkonservative Partei Die Reformkonservativen (Rekos) – Wikipedia[/notice]

 

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt! Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint. NEU! Liebe Freunde und Abonnenten, eine weitere Informationsmöglichkeit ist unser Kanal auf dem Messenger-Dienst Telegram. Klicken Sie einfach den Link TELEGRAM-KANAL "DIE BALTISCHE RUNDSCHAU" und registrieren Sie sich. Auf unserem TELEGRAM-KANAL sind immer wieder aktuelle Informationen, Bilder und Videos zu finden. Dieser kostenlose Messengerdienst ist auch ohne Smartphone einfach auf dem PC oder Laptop nutzbar. Bitte nutzen Sie auch diese Kommunikationsmöglichkeit, bewerten Sie die einzelnen Artikel positiv und es würde uns sehr freuen, wenn sie fleißig die Kommentar-Möglichkeiten nutzen würden.

USA bauen militärische Kooperation mit baltischen Staaten aus

Previous article

Putin darf Lettland nicht besuchen

Next article

You may also like

Comments

Comments are closed.

More in Meinung