0

Ein symbolischer Lauf in Berlin um den 25. Jahrestages der Freiheitverteidiger zu begehen

Am 13. Januar 2016 wird Litauen den 25. Jahrestages der Freiheitverteidiger begehen. Aus diesem Anlass wird am Samstag, dem 9. Januar 2016 ein symbolischer Lauf organisiert, um der Opfer des Blutsonntages von Vilnius zu gedenken.

Im Jahre 1979 wurde im Schlosspark Charlottenburg ein Obelisk mit der Inschrift „11. März: Dies könnte ein Tag von historischer Bedeutung sein“ erbaut. Am 11. März 1990 war es dann soweit – hat Litauen damals seine Unabhängigkeit ausgerufen und damit die Fundamente der Sowjetunion ins Wanken gebracht.

Am 13. Januar 1991 versuchte die Sowjetmacht verzweifelt, das Rad der Geschichte zurückzudrehen und unter Einsatz von Panzern und Gewalt, die demokratisch gewählte Regierung Litauens zu stürzen. Doch sie scheiterte kläglich, indem sie auf den friedlichen Widerstand von hunderttausenden von Menschen stieß.

 

 

[divider]INFOBOX[/divider]

Berlin

Der Treffpunkt für den Lauf ist die Nordseite des Charlottenburger Schlosses (dem Park zugewandt) um 11.45 Uhr.

Los geht`s um 12.00 Uhr am Obelisken für den 11. März.

Die Strecke beträgt ca. 9 km und führt an der Spree und dem Landwehrkanal entlang über den Tiergarten vorbei an dem Brandenburger Tor bis zu der Litauischen Botschaft, wo die Teilnehmer mit heißem Tee und süßem Gebäck versorgt werden.

Die genaue Laufstrecke entnehmt bitte dem Anhang. Um den Transport von Sachen der Laufteilnehmer vom Start bis zum Ziel wird gesorgt.

 

Anmeldung für den Lauf erfolgt über Facebook oder per E-Mail unter: [email protected]. Für Rückfragen steht Andrius Grikienis zur Verfügung, E-Mail: [email protected], Tel. 030 890 681 17.

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt! Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint. NEU! Liebe Freunde und Abonnenten, eine weitere Informationsmöglichkeit ist unser Kanal auf dem Messenger-Dienst Telegram. Klicken Sie einfach den Link TELEGRAM-KANAL "DIE BALTISCHE RUNDSCHAU" und registrieren Sie sich. Auf unserem TELEGRAM-KANAL sind immer wieder aktuelle Informationen, Bilder und Videos zu finden. Dieser kostenlose Messengerdienst ist auch ohne Smartphone einfach auf dem PC oder Laptop nutzbar. Bitte nutzen Sie auch diese Kommunikationsmöglichkeit, bewerten Sie die einzelnen Artikel positiv und es würde uns sehr freuen, wenn sie fleißig die Kommentar-Möglichkeiten nutzen würden.

Litauen: Kaunas – der Stadt des Designs

Previous article

Baltische Sprachen als neuer Studienschwerpunkt

Next article

You may also like

Comments

Comments are closed.

More in Deutschland