0

Großbritannien will mit fünf Kriegsschiffen und 530 Marinesoldaten zur Stärkung der NATO-Flotte in der Ostsee beitragen. Ziel sei es, der “russischen Aggression” zu kontern.

“Die Stärkung unseres NATO-Einsatzes sendet eine starke Nachricht an unsere Feinde, dass wir bereit sind jeder Bedrohung zu antwortung und unsere Alliierten zu verteidigen. Das Jahr 2016 wird mit unseren Schiffen die wir als Teil der maritimen Gruppen dorthin senden, einen partiellen Fokus auf die baltische Region sehen”, so britischen Verteidigungsminister Michael Fallon.

Außerdem plant die NATO die Stationierung tausender Soldaten entlang der Grenze zu Russland.

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt! Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint. NEU! Liebe Freunde und Abonnenten, eine weitere Informationsmöglichkeit ist unser Kanal auf dem Messenger-Dienst Telegram. Klicken Sie einfach den Link TELEGRAM-KANAL "DIE BALTISCHE RUNDSCHAU" und registrieren Sie sich. Auf unserem TELEGRAM-KANAL sind immer wieder aktuelle Informationen, Bilder und Videos zu finden. Dieser kostenlose Messengerdienst ist auch ohne Smartphone einfach auf dem PC oder Laptop nutzbar. Bitte nutzen Sie auch diese Kommunikationsmöglichkeit, bewerten Sie die einzelnen Artikel positiv und es würde uns sehr freuen, wenn sie fleißig die Kommentar-Möglichkeiten nutzen würden.

Wirtschaftsfreiheitsindex: Litauen um zwei Positionen gestiegen

Previous article

Die russischen Truppen benötigten 36 Stunden für ihren “Sieg” im Baltikum

Next article

You may also like

Comments

Comments are closed.

More in Nachrichten