0

Merkel mahnt am Holocaust-Gedenktag zu neuer Erinnerungskultur

Die Erinnerung an vergangene Gräueltaten ist vollauf berechtigt und zeigt auf, zu welchen ungeheuerlichen Verbrechen fehlgeleitete Menschen fähig sind.

Andererseits ist das dauernde Vor-Augen-führen der grausamen Einzelheiten durch Politik, Medien, Filme, Bücher usw. psychologisch kontraproduktiv. Denn labile Menschen werden dadurch ungewollt zur Nachahmung verleitet, wodurch immer wieder neue kriminelle Energien, neue Verbrechen und neues Leiden hervorgebracht werden, woraus auch der Neo-Nazismus mit grosser Gewalt neu entstehen konnte.

Die Regierungen, Filmemacher und Fernsehgewaltigen haben den Fehler begehen, die Gräueltaten des letzten Weltkrieges filmisch darzustellen und diese gebetsmühlenartig bis in die Gegenwart zu wiederholen.

Dadurch werden weiterhin die Gemüter erregt von allen jenen Menschen, die mit ihren Regierungen und der Gesellschaftsordnung nicht einig sind, weshalb sie sich die Gräuelfilme und Gräuelberichte als Vorbild nehmen und neue Bewegungen der Vernichtung bilden und gründen.

Achim Wolf
Mannheim, Deutschland


Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion
Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt! Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint. NEU! Liebe Freunde und Abonnenten, eine weitere Informationsmöglichkeit ist unser Kanal auf dem Messenger-Dienst Telegram. Klicken Sie einfach den Link TELEGRAM-KANAL "DIE BALTISCHE RUNDSCHAU" und registrieren Sie sich. Auf unserem TELEGRAM-KANAL sind immer wieder aktuelle Informationen, Bilder und Videos zu finden. Dieser kostenlose Messengerdienst ist auch ohne Smartphone einfach auf dem PC oder Laptop nutzbar. Bitte nutzen Sie auch diese Kommunikationsmöglichkeit, bewerten Sie die einzelnen Artikel positiv und es würde uns sehr freuen, wenn sie fleißig die Kommentar-Möglichkeiten nutzen würden.

Litauens Regierung verbietet Alkoholwerbung

Previous article

Wolgadeutsche Schicksale – Zeitzeugen im Gespräch

Next article

You may also like

Comments

Comments are closed.

More in Deutschland