LitauenNachrichten

Vilnius: Im Europa-Einkaufszentrum entsteht eine Food-Hall der neuen Generation

0
Vilnius: Europa-Einkaufszentrum
Vilnius: Europa-Einkaufszentrum

Im Europa-Einkaufszentrum in Vilnius wird eine Food-Hall der neuen Generation mit integriertem Gastronomiebereich eröffnet. Es ist geplant, 3 Mio. EUR in die Installation des Freizeit- und Restaurantbereichs sowie in die Innenrenovierungslösungen zu investieren. Auf einer Fläche von fast 800 qm werden 10 Restaurants mit unterschiedlichen Menüangeboten entstehen. Die neue Food Hall ist Teil der laufenden Europa-Renovierung, die sich an die Bedürfnisse des zentralen Geschäftsviertels der Stadt und die Gewohnheiten der Konsumenten anpasst.

Die Eröffnung der Food Hall wird für das letzte Quartal dieses Jahres erwartet, nach der Hälfte der Renovierungsarbeiten im Einkaufszentrum. Die Renovierung der Räumlichkeiten der kommenden Lebensmittelhalle ist im Gange, und die Auswahl der Lebensmittellieferanten hat begonnen. Der Manager der Food Hall ist Sapus, ein Unternehmen mit umfangreicher Erfahrung in der Entwicklung von Einkaufszentren und Gastronomiekonzepten.

“Wir haben das Konzept der Lebensmittelhalle unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Mitarbeiter in den Geschäftszentren rund um das Einkaufszentrum erstellt – etwa 30 Tausend Menschen arbeiten in einem Gebiet, das nur wenige Gehminuten entfernt ist. Die Food Hall wird 300 Gäste auf einmal bedienen können, aber es wird auch Möglichkeiten geben, die Besucher an zusätzlichen Plätzen in anderen Bereichen des Einkaufszentrums zu bedienen”,

sagt Aurimas Namajuška, Geschäftsführender Partner bei Sapus

Laut Namajuška werden Foodhalls aufgrund ihrer dynamischen Umgebung und ihres vielfältigen Angebots weltweit immer beliebter. Das Europa-Einkaufszentrum wird eine hochwertige Speisekarte anbieten, die den aktuellen Vorlieben entspricht. Geplant sind mexikanische, südasiatische, japanische, italienische und mediterrane Menüs.

Die Besucher werden auch gesundes Essen, vegetarische Gerichte und schnelle Mittagsoptionen finden können.

Der Hauptbesucherstrom wird tagsüber erwartet, daher wird bei der Auswahl der Restaurants viel Wert auf die Schnelligkeit des Service und das Angebot gelegt. Das Areal wird aber auch für den Besuch nach Geschäftsschluss geeignet sein – insbesondere wird dafür eine neue überdachte Terrasse mit Sitzgelegenheit zur Verfügung stehen.

Für außergewöhnliche Erlebnisse ist in der Food-Hall ein mobiler Pop-up-Kochplatz für Events und Kurzzeitvermietungen geplant. Im Prinzip wird dieser Raum an ein Kochstudio erinnern, in dem sich jeder selbst am Kochen versuchen kann. In der Food Hall sollen auch kulinarische Events mit Gastköchen und Verkostungen stattfinden.

Laut Eglė Juškienė, Manager des Europa-Einkaufszentrums, fügt sich das Projekt der Food Hall in die Vision eines erneuerten Einkaufszentrums ein, in dem Funktionalität, Komfort und vielseitige Lösungen zur Befriedigung der Bedürfnisse der Besucher dominieren.

“Wir wollen das erneuerte Europa zu einem attraktiven Standort für die Mitarbeiter der umliegenden Unternehmen und Organisationen machen, mit dem Food Square als eine der Hauptattraktionen. Wir haben ein neues Konzept erstellt, um die Grenzen zwischen dem Einkaufszentrum und der Lebensmittelhalle zu beseitigen, um deren Synergie zu gewährleisten sowie ein größeres Raumgefühl, Funktionalität und Bequemlichkeit mit zusätzlichen Auswahlmöglichkeiten für die Besucher zu bieten”,

sagte Juškienė.

Sapus beschäftigt Fachleute für die Entwicklung von Einkaufszentren und Gastronomie, die über mehr als 20 Jahre internationale Erfahrung in diesem Bereich verfügen. Das Unternehmen ist auf dem baltischen, westeuropäischen und östlichen Markt tätig. Zu den Kunden von Sapus gehören u.a. der Northern Horizon Fund, Infortar, EuroEstates, Grinvest und Vakarų medienos grupė.

Die Europa-Sanierung soll in der ersten Hälfte des Jahres 2022 abgeschlossen werden. Während der gesamten Umbauphase wird das Einkaufszentrum weiterhin ununterbrochene Dienstleistungen anbieten und für Besucher geöffnet bleiben.

Die Baltische Rundschau | Online-Redaktion

Die einzige, unabhängige und alternative Zeitung aus dem Baltikum – für die Welt!

Die BALTISCHE RUNDSCHAU ONLINE ist mit ihrer Vollredaktion die erste deutschsprachige Tageszeitung im Baltikum und Nordeuropa, die nur im Internet erscheint.

NEU! Liebe Freunde und Abonnenten, eine weitere Informationsmöglichkeit ist unser Kanal auf dem Messenger-Dienst Telegram.

Klicken Sie einfach den Link TELEGRAM-KANAL "DIE BALTISCHE RUNDSCHAU" und registrieren Sie sich.

Auf unserem TELEGRAM-KANAL sind immer wieder aktuelle Informationen, Bilder und Videos zu finden.

Dieser kostenlose Messengerdienst ist auch ohne Smartphone einfach auf dem PC oder Laptop nutzbar.

Bitte nutzen Sie auch diese Kommunikationsmöglichkeit, bewerten Sie die einzelnen Artikel positiv und es würde uns sehr freuen, wenn sie fleißig die Kommentar-Möglichkeiten nutzen würden.

Baltikum: Litauen stellt sein reiches jüdisches Erbe auf einer virtuellen Landkarte vor

Previous article

Netzwerk der Netzwerke: Erste paneuropäische Transportkooperation gegründet

Next article

You may also like

Comments

Comments are closed.

More in Litauen